DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 24.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Fürth feuert Büskens

Mike Büskens ist nicht mehr Trainer der Spielvereinigung Greuther Fürth, die in der Fußballbundesliga drei Punkte hinter dem FC Augsburg am Tabellenende steht. Fürths Präsident Hack erhofft sich durch Büskens Rauswurf neue Impulse für die Mannschaft.

Die Mannschaft hat es am Nachmittag von Büskens selbst erfahren. Büskens Assistent Mirko Reichel wurde ebenfalls entlassen. “Weil wir wissen was wir Mike Büskens zu verdanken haben, war es eine Entscheidung die uns sehr schwer gefallen ist. Wir haben nach wie vor eine Chance, die Klasse zu erhalten. Deshalb wollen wir versuchen, der Mannschaft neue Impulse zu geben”, so Fürths Präsident  Helmut Hack.

FCA: Weinzierl vor dem Rauswurf?



Beim FCA scheint dagegen Markus Weinzierl noch sicher auf seinem Trainerstuhl zu sitzen. Nachdem Weinzierl am vergangenen Sonntag nicht mit Stefan Reuter und Stephan Schwarz zur Spielbeobachtung nach Hoffenheim gefahren war, sondern sich das Spiel der Hoffenheimer gegen Stuttgart gemütlich zu Hause auf dem Sofa ansah, wollten einige DAZ-Leser von der Redaktion wissen, ob es stimme, dass Weinzierl im Lauf der Woche entlassen werde. Doch dem ist nicht so, wie eine Recherche der DAZ ergab. Die FCA-Führung sieht in dieser Hinsicht wohl keinen Handlungsbedarf.