DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 28.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Fritz Effenberger bleibt Vorsitzender der Piratenpartei in Schwaben

Am vergangenen Samstag wurde in Jettingen-Scheppach der neue Vorstand des Bezirksverbands Schwaben der Piratenpartei gewählt. Daneben wurden Positionen fürs Wahljahr 2013 abgesteckt.

Piraten Schwaben (v.l.n.r.): Wilhelm Gasser, Fritz Effenberger, Natascha Haberstock, Hans-Peter Frommelt, David Krcek, Thomas Wagner, Robin Jeremy Tapkan

Wiedergewählt wurden Fritz Effenberger (Vorsitzender, Augsburg), David Krcek (stellv. Vorsitzender, Merching), Hans-Peter Frommelt (Schatzmeister, Lindau), Wilhelm Gasser (Generalsekretär, Neu-Ulm) und Thomas Wagner (politischer Geschäftsführer, Heimenkirch). Neu im Team sind als Beisitzer Robin Jeremy Tapkan (Friedberg) und Natascha Haberstock (Sonthofen). Der Bezirksvorstand wird jeweils für ein Jahr von den anwesenden Mitgliedern des Bezirks auf dem Bezirksparteitag gewählt.

„Wir haben ein ereignisreiches Jahr mit vielen Herausforderungen durch die anstehenden Wahlen, von Kommunal- bis Bundesebene, vor uns“, so Thomas Wagner, Landtagskandidat im Stimmkreis Kempten, Oberallgäu. Positioniert haben sich die Piraten zum Fracking, bei dem zur Erdgasförderung mit chemischen Zusätzen versehenes Wasser in den Boden gepresst wird, und zur kommunalen Wasserversorgung: „Die schwäbischen Piraten lehnen Erdgasgewinnung mit Fracking auch in Pilotprojekten ab, die unabsehbaren Riskien und Belastung der Umwelt stehen in keinem Verhältnis zum Ertrag. Wir lehnen auch die Privatisierung der Wasserversorgung ab, Wasserversorgung ist ein Grundrecht und darf nicht wirtschaftlichen Interessen von Unternehmen unterliegen“, so David Krcek.

Bei den regelmäßig stattfindenden Vorstandssitzungen der Piraten sind Gäste jederzeit willkommen und die aktive Teilnahme durch Wortmeldungen ist möglich.

» www.piraten-schwaben.de