KMA
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 15.10.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Friedensfest: Was ist Freiheit?

Eine spannende Veranstaltung findet heute im Rahmenprogramm des Augsburger Friedensfestes statt. Frieden: Was ist das überhaupt? Die a3kultur-Redaktion und der Kulturverein Hoher Weg untersuchen das Grundthema im Gespräch mit Gästen, die auf ihre Weise alle sehr speziell mit dem Thema Freiheit zu tun haben.

Augsburger Friedensfest auf dem Rathausplatz am 8. August – DAZ Archiv

Kunst = Mensch = Kreativität = Freiheit – Joseph Beuys
Reinhard Gupfinger, Medienkünstler aus Österreich, präsentiert im Rahmen des Friedensfestes als Artist in Residence sein Projekt UnSound an diversen Stellen im öffentlichen Raum. Wie reagieren die Menschen auf seine Aktionen direkt im Lebensfeld aller, dem öffentlichen Stadtraum ? 

Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden – Rosa Luxemburg
Eva Weber, Bürgermeisterin in Augsburg, OB-Kandidatin 2020. Als Vertreterin der Stadt ist sie zuweilen gezwungen auch denen ein Forum einzuräumen, deren Positionen für sie selbst und die Mehrheit der Bürgerinnen nur schwer zu ertragen sind – zum Beispiel rechten Populisten. Wie geht sie für sich damit um? 

Kunst ist die einzige Freiheit, die uns geblieben ist – Gottfried Helnwein
Thomas Elsen, Leiter H2 – Zentrum für Gegenwartskunst in Augsburg. Elsen arbeitet immer wieder mit Künstlerinnen zusammen, in deren Heimatländer freiheitliche Grundwerte auf niedrigem Niveau pendeln. Wie unterscheiden sich diese Arbeiten von Künstlerinnen aus Ländern mit offeneren Gesellschaften?

So wie die Freiheit eine Voraussetzung für die Demokratie ist, so schafft mehr Demokratie erst den Raum, in dem Freiheit praktiziert werden kann – Willy Brandt
Bruno Marcon, Soziologe, Bürgeraktivist, OB-Kandidat 2020. Mit einem erfolgreichen Bürgerbegehren stoppte er die Fusion von swa und Erdgas Schwaben. 

Moderation: Michael Bernicker und Jürgen Kannler: Einlass: 19.30 Uhr. Start: 20.00 Uhr. Ort: Moritzsaal/Taubenschlag. Der Eintritt ist frei.

 



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche
Buergerbueros 2