DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 28.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Freie Wähler beim Empfang des Bundespräsidenten

Die Landtagsfraktion und der Landesvorstand der FW Freien Wähler Bayern war am Samstag zu Gast bei Bundespräsidenten Horst Köhler. Der Bundespräsident hatte die Gäste eingeladen, um mit Ihnen über die Wirtschafts- und Sozialpolitik in Deutschland zu diskutieren.

Petra Wengert mit Horst Köhler


Gut zwei Stunden nahm sich der Bundespräsident Zeit für die bayerische Delegation. Die Augsburger Landesjustitiarin Petra Wengert, die bei der letzten Stadtratswahl auf Platz 3 der FW-Liste kandidiert hatte, zeigte sich angenehm überrascht, dass der Bundespräsident in der Sozialpolitik mit den Zielen der Freien Wähler große Übereinstimmungen zeigte. Besonders die Darlegung der investiven Sozialpolitik beeindruckte die Juristin: „Jeder Euro, der bei Hartz-4 ausgegeben wird, lindert vorübergehend eine Not, jeder Euro dagegen, der in Bildung investiert wird, bringt Zinsen“. Auch die Sorgen der Freien Wähler um die Neutralität der Politik angesichts der jüngsten Parteispenden teilte das Staatsoberhaupt.