DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 29.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FDP: Miriam Gruß als Generalsekretärin nominiert

Die bayerische FDP-Landesvorsitzende Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat auf einer Pressekonferenz Miriam Gruß als neue Generalsekretärin der FDP Bayern vorgeschlagen. Die endgültige Wahl für das Generalsekretärsamt erfolgt auf dem Landesparteitag am 14. Februar in Fürth. Der bisher amtierende Generalsekretär Martin Zeil kann das Amt aufgrund seiner neuen Aufgaben als bayerischer Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident nicht mehr ausüben.

Miriam Gruß, Jahrgang 1975, stammt aus Bobingen, ist in Königsbrunn zur Schule gegangen, hat in Augsburg Rechts- und Politikwissenschaften studiert und sitzt seit 2005 für die FDP im Bundestag. Miriam Gruß auf der Pressekonferenz zu ihren Zielen: “Die FDP Bayern soll weiblicher werden”. Momentan seien etwa ein Viertel der FDP-Mitglieder Frauen, viel zu wenig. Gruß möchte Frauen verstärkt für die politische Arbeit interessieren. Es sei eine große Chance für die Politik, wenn sich Frauen mehr in den gesellschaftlichen Entscheidungsprozess einbringen. “Hier haben wir Liberale ein enormes Potential”, so die designierte Generalsekretärin.