DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 04.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA vs. Bayer: Über sieben Brücken musst du gehn!

Am 22. Spieltag der Fußballbundesliga kommt es in der SGL Arena (Samstag, 15.30 Uhr) zum Duell der Tabellennachbarn Augsburg und Leverkusen.

Von Udo Legner

In dieser  Partie geht es  – auch wenn FCA Trainer Markus Weinzierl nach wie vor vom Kampf gegen den Abstieg spricht – für beide Teams darum, die gute Ausgangsposition für die Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb auszubauen.  Angesichts des immer noch luftigen Tabellenplatzes des FC Augsburgs lässt sich so mancher Fußballexperte in banger Erwartung auf das nächste Spiel dazu hinreißen, über das Sein und das Bewusstsein, über das Unten und Oben und andere profunde Befunde der schönsten Nebensache der Welt  zu philosophieren. Am Ende werden solche Höhenflügen geerdet und spätestens wenn der Ball läuft, gilt nur noch das, was der große Philosoph Rehakles ebenso treffend formuliert hat:  “Die Wahrheit liegt auf dem Platz.”

Dieses Diktum gilt für den Fußballsport im Allgemeinen und für die Partien gegen die Werkself aus Leverkusen im Besonderen. Sieben Mal standen sich der FCA und die Werkself aus Leverkusen gegenüber – sieben Mal ging die Leverkusener als Sieger vom Platz. Was den FCA Fans diesmal doch ein wenig Hoffnung macht, ist nicht der “helle Schein” nach sieben Brücken und sieben dunklen Jahren (Karat), sondern die veränderten Bedingungen. Auch wenn es für den FCA nach den beiden Rückrunden Auftaktsiegen gegen Hoffenheim und Dortmund nur zu einem Unentschieden im letzten Heimspiel gegen die Eintracht aus Frankfurt reichte und – klarer als es das knappe Resultat kundtut – das letzte Spiel in Bremen verloren wurde (2:3), steht Weinzierls Team immer noch auf Platz 5, zwei Punkte vor dem Champions League Achtelfinalisten aus Leverkusen! Wie beim FCA zeigt die Formkurve der Mannschaft von Robert Schmidt nach unten. Die Werkself verlor ein Wahnsinnsspiel gegen Wolfsburg mit 4:5 (trotz eines Hattricks von Heun-Min Son) und ging auch gegen die Mannschaft der Stunde, die SV Werder Bremen, als Verlierer vom Platz.

Tabelle nach dem 21. Spieltag

Tabelle nach dem 21. Spieltag


Viel wird in diesem Duell der Tabellennachbarn darauf ankommen, ob Marvin Hitz und Christoph Janker, die für den zuletzt etwas unsicher wirkenden  Schlussmann Manninger bzw. Markus Feulner (Gelbsperre) in die Startelf rücken dürften,  der FCA Abwehr neue Stabilität geben. Da Pierre-Emile  Höjbjerg ebenso zum Einsatz kommen dürfte wie Raul Bobadilla und Halil Altintop, kann der FC Augsburg befreit aufspielen und seine Heimstärke gegen die unter Erfolgsdruck stehende Werkself demonstrieren. Während der FCA nach wie vor mit dem Saisonziel Klassenerhalt tiefstapelt und immer noch nicht von einer neuen Vision Europapokalplatz spricht, geht es für die Leverkusener um die Champions League. Gerade deshalb ist es eine besonders wichtige Partie für die Rheinländer, wie Trainer Roger Schmidt vor dem Spiel klarstellt. “Ich gehe davon aus, dass der Kampf um die internationalen Plätze bis zum letzten Spieltag andauern wird. In Augsburg können wir einen direkten Konkurrenten überholen.”