DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 24.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA verpflichtet Marwin Hitz

Der erste Neuzugang des FC Augsburg für die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga steht fest. Vom VfL Wolfsburg wechselt Torhüter Marwin Hitz ablösefrei nach Augsburg.



Von Siegfried Zagler

Der 25-Jährige, der seit 2008 in Wolfsburg unter Vertrag stand, erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. „Der FC Augsburg hat in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung genommen. Selbst aus der Ferne konnte man sehen, dass hier mit Leidenschaft und einem sehr guten Teamgeist jeweils die sportlichen Ziele erreicht worden sind. Ich freue mich, ab der kommenden Saison ein Teil dieses Teams zu sein“,  so der 25-jährige Schweizer Marwin Hitz.

Hitz stammt aus der Jugend des FC St. Gallen

„Wir sind uns sicher, dass Marwin Hitz nicht nur aufgrund seiner sportlichen Qualität als Torhüter, sondern auch menschlich sehr gut in unser Team passen wird. Daher ist es schön, dass er sich für einen Wechsel zum FCA entschieden hat. Dass man mehrere sehr gute Torhüter im Kader benötigt, haben wir vor allem in der abgelaufenen Saison gesehen. Für das dritte Jahr in der Bundesliga sehen wir uns auf der Torhüterposition nun bestens gerüstet“, so Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA. Hitz stammt aus der Jugend des FC St. Gallen. Nach der Saison 2006/07 wurde er an den Schweizer Zweitligisten Yverdon-Sport FC ausgeliehen und zur Winterpause an den Ligakonkurrent FC Winterthur. Am 25. Spieltag kam er nach einer Verletzung des Stammtorhüters Cristian Leite nach der Halbzeit zu seinem ersten Profieinsatz und spielte von da an auch die restlichen neun Challenge-League-Begegnungen der Saison durch. 2008 wurde Hitz vom VfL Wolfsburg als dritter Torhüter des Erstligakaders verpflichtet. In seinem ersten Jahr kam er bei den Profis nicht zum Einsatz und spielte lediglich einige Male in der Regionalligamannschaft. In der Saison 2009/10 war er in Regionalliga Stammtorwart der Wölfe und bestritt 29 Saisonspiele. Aufgrund einer lang andauernden Verletzung der Nummer eins, seines Schweizer Landsmanns Diego Benaglio rückte er in den Kader der Profis auf.

Bleibt Amsif?

Hitz gab am 18. Februar 2010 in der UEFA Europa League gegen den FC Villarreal und wenige Tage später im Spiel gegen FC Schalke 04 in der Bundesliga sein Debüt in der ersten Mannschaft. Fünf Erstligaspiele bestritt er bis zur Benaglio-Rückkehr für Wolfsburg – und auch in der kommenden Saison blieb er erste Wahl bei der Vertretung seines Landsmanns im Tor. Hitz ist 1,92 Meter groß, beidfüßig und gilt als solider Spieleröffner. Nach der Vertragsverlängerung mit Manninger sieht die Zukunft des einst hoch gehandelten Schalker Talents Mohamed Amsif in Augsburg nicht mehr allzu rosig aus. Hitz wird sich in Augsburg zunächst hinter Publikumsliebling Alexander Manninger einreihen. Simon Jentzsch hat sein Karriere-Ende bereits verkündet. Von Augsburgs bisheriger Nummer zwei, Mo Amsif, war von der DAZ am heutigen Feiertag bezüglich seiner Zukunft beim FCA keine Stellungnahme zu bekommen.