Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

FCA verliert in München sang- und klanglos 0:3

Der FC Augsburg verliert in München beim FC Bayern München mit 0:3 und machte es vor 75.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz-Arena den ohnehin in allen Bereichen überlegenen Münchnern ziemlich leicht. Die Tore der Bayern erzielten Vidal (31.) und Lewandowski (38./49.). Die ersten beiden Treffer erzielten die Bayern nach fahrigen Ballverlusten des FCA.

Zu Beginn taten sich die Münchner gegen tief stehende Augsburger etwas schwer und kamen aus dem Spiel heraus kaum zu nennenswerten Torgelegenheiten. Nach den beiden Treffern der Bayern, die leichtfertigen Ballverlusten der Augsburger geschuldet waren, zeigten sich die Münchner in der zweiten Halbzeit als dominante Passmaschine und ließen den FCA, der sich in der ersten Halbzeit immerhin zwei Halbchancen nach Standard-Situationen erarbeiten konnte, nicht mehr am Spiel teilhaben.

Nachdem Lewandwoski kurz nach dem Wiederanpfiff eine weite Kimmich-Flanke souverän ins Augsburger Netz drückte, fügte sich der FCA in die Niederlage und hatte Glück, dass den Münchnern trotz drückender Überlegenheit kein Tor mehr gelingen sollte. Der FCA war im Spiel nach vorne nicht nur im Mittelfeld fahrig und ohne Tempo, sondern machte gegen die Münchner Abwehr keinen Stich. Weder auf den Außen noch in der Mitte konnte der FCA in der zweiten Halbzeit auch nur annäherungsweise gefährliche Situationen vor dem Bayern-Tor generieren.

PlatzMannschaftSpieleS-U-NTorePkt.
1.FC Bayern München 31 25-03-03 84:22 (+62) 78
2.FC Schalke 04 31 16-08-07 49:35 (+14) 56
3.Borussia Dortmund 31 15-09-07 61:41 (+20) 54
4.Bayer 04 Leverkusen 31 14-09-08 55:41 (+14) 51
5.1899 Hoffenheim 31 13-10-08 60:44 (+16) 49
6.RB Leipzig 31 13-08-10 47:47 (0) 47
7.Eintracht Frankfurt 31 13-07-11 41:40 (+1) 46
8.Borussia Mönchengladbach 31 12-07-12 42:48 (-6) 43
9.Hertha BSC 31 10-12-09 38:35 (+3) 42
10.VfB Stuttgart 31 12-06-13 29:35 (-6) 42
11.FC Augsburg 31 10-10-11 40:40 (0) 40
12.Werder Bremen 31 09-10-12 34:38 (-4) 37
13.Hannover 96 31 09-09-13 38:47 (-9) 36
14.VfL Wolfsburg 31 05-15-11 30:40 (-10) 30
15.1. FSV Mainz 05 31 07-09-15 32:49 (-17) 30
16.SC Freiburg 31 06-12-13 26:51 (-25) 30
17.Hamburger SV 31 06-07-18 24:48 (-24) 25
18.1. FC Köln 31 05-07-19 31:60 (-29) 22
„Wir sind ordentlich ins Spiel gekommen, haben wenig zugelassen, umso ärgerlicher ist es, dass wir die beiden ersten Tore nach eigenen Ballverlusten bekommen. Natürlich hätten wir uns selbst nach vorne noch mehr erwartet. Für die zweite Halbzeit haben wir uns viel vorgenommen, aber mit dem 3:0 war es dann natürlich schwierig, noch etwas zu holen. Am Ende des Tages sind die Bayern der verdiente Sieger.“ So kommentierte FCA-Trainer Manuel Baum das trostlose Gekicke des FCA, der immerhin von 7.000 mitgereisten Fans unterstützt wurde.

Vom Augsburger Zentrumsstürmer Alfred Finnbogason war bis zu seiner Auswechslung in der 82. Minute nicht eine positive Aktion zu sehen, kein Torschuss, kein Dribbling, keine Flanke, keine Direktabnahme, keine Balleroberung. Warum der technisch limitierte Isländer beim FCA als Stammspieler gesetzt ist, bleibt weiterhin das Bundesliga-Rätsel des FCA.

In den kommenden Wochen spielt der FCA gegen Mannschaften, die alle in der Tabelle unterhalb der Augsburger platziert sind: zu Hause gegen Wolfsburg am kommenden Samstag, den 25.11. (15.30 Uhr), auswärts gegen Mainz am Samstag, den 2.12. (15.30 Uhr) und schließlich am Sonntag, den 10.12. (18 Uhr) in der WWK Arena gegen Berlin. Danach geht es auf Schalke (13.12./20.30 Uhr) und schließlich treffen die Augsburger im letzten Heimspiel der Hinrunde auf den SC Freiburg am Samstag, den 16.12. (15.30 Uhr).



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros