Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

FCA verliert gegen den VfB mit 0:1

Der FC Augsburg verliert vor 30.000 Zuschauern gegen den VfB Stuttgart am 23. Spieltag der Fußballbundesliga mit 0:1 und lieferte über 90 Minuten eine schwache Heimpartie ab. Den Siegtreffer der Schwaben erzielte Mario Gomez (27.).

FCA-Cheftrainer Manuel Baum setzte auf gleiche Startaufstellung, die bereits in der Vorwoche gegen Leipzig nicht überzeugen konnte. Und wie auch gegen Leipzig begann der FCA schwungvoll und spielte mutig nach vorne – ohne dabei bemerkenswerte Torchancen zu kreieren. Als Ex-FCA-Spieler Erik Thommy in der 27. Minute einen Freistoß in die Mauer trat, fiel der Ball Stuttgarts Mario Gomez vor die Füße, der den Ball handlungsschnell zum 1:0 verwerten konnte. Zu diesem Zeitpunkt waren die Offensivbemühungen des FCA längst verpufft und der VfB verstand es, nach dem Führungstreffer die Augsburger im Mittelfeld zu stellen, sodass in beiden Strafräumen wenig geschah.

Doch dann kombinierten sich die Brechtstädter an den Stuttgarter Strafraum, wo Koo freigespielt wurde, der Schuss des Koreaners prallte von Zieler zu Gregoritsch, der den Ball versenkte – aber dabei ungesehen im Abseits stand (37.). Der Augsburger Torjubel wurde vom Kölner Video-Schiedsgericht nach zirka 10 Sekunden gestoppt. „Scheiß DFB“, skandierten die Ultras aus beiden Lagern und wurden dabei von Zuschauern auf den Tribünen unterstützt. Die Stuttgarter Ultras (!) entrollten ein Plakat mit der Aufschrift „Videobeweis abschaffen“. – Vier Minuten vor der Pause schloss Gomez bei einem Stuttgarter Konter aus 25 Metern zu eigensinnig ab – links vorbei.

In der zweiten Halbzeit gelang dem FCA nach vorne keine einzige Angriffssituation, die zu einer Torchance führte. Die Augsburger kämpften und mühten sich redlich, besaßen aber zu wenig Durchschlagskraft, um die Stuttgarter in Verlegenheit zu bringen.

PlatzMannschaftSpieleS-U-NTorePkt.
1.FC Bayern München 31 25-03-03 84:22 (+62) 78
2.FC Schalke 04 31 16-08-07 49:35 (+14) 56
3.Borussia Dortmund 31 15-09-07 61:41 (+20) 54
4.Bayer 04 Leverkusen 31 14-09-08 55:41 (+14) 51
5.1899 Hoffenheim 31 13-10-08 60:44 (+16) 49
6.RB Leipzig 31 13-08-10 47:47 (0) 47
7.Eintracht Frankfurt 31 13-07-11 41:40 (+1) 46
8.Borussia Mönchengladbach 31 12-07-12 42:48 (-6) 43
9.Hertha BSC 31 10-12-09 38:35 (+3) 42
10.VfB Stuttgart 31 12-06-13 29:35 (-6) 42
11.FC Augsburg 31 10-10-11 40:40 (0) 40
12.Werder Bremen 31 09-10-12 34:38 (-4) 37
13.Hannover 96 31 09-09-13 38:47 (-9) 36
14.VfL Wolfsburg 31 05-15-11 30:40 (-10) 30
15.1. FSV Mainz 05 31 07-09-15 32:49 (-17) 30
16.SC Freiburg 31 06-12-13 26:51 (-25) 30
17.Hamburger SV 31 06-07-18 24:48 (-24) 25
18.1. FC Köln 31 05-07-19 31:60 (-29) 22
In der 65. Minute gelang Stuttgart ein mustergültiger Konter. Gomez wurde freigespielt, scheiterte aber kläglich, indem er Marwin Hitz anschoß. Augsburgs Keeper verkürzte den Winkel ideal und hielt den FCA im Spiel. Hitz war der beste Augsburger auf dem Platz, was nicht für die Performance einer Heimmannschaft spricht. Die Gäste bekamen nun häufiger Kontergelegenheiten, konnten aber ihre Führung nicht ausbauen, während sich der FCA nach vorne zu umständlich anstellte.

Mit Jonathan Schmid (für Raphael Framberger) kam für die letzten zehn Minuten eine Offensivkraft ins Spiel (79.), was den FCA-Angriff nicht weiterbrachte. Die Augsburger hätten wohl stundenlang weiterspielen können, ohne zu einem gefährlichen Abschluss zu kommen.

„Stuttgart war gefühlt griffiger, war auch bei den zweiten Bällen immer einen Tick schneller. Wir haben viel zu viele Abspielfehler gemacht und kaum ein Gefühl von Torgefahr entwickelt. Wir müssen uns an die eigene Nase fassen, denn das Spiel haben wir selbst vergeigt.“ So kommentierte FCA-Trainer Manuel Baum das Geschehen nach dem Abpfiff.

FCA: Marwin Hitz; – Philipp Max; Martin Hinteregger; Kevin Danso; Raphael Framberger; – Marcel Heller; Rani Khedira; Daniel Baier; Francisco da Silva Caiuby; Ja-Cheol Koo; – Michael Gregoritsch;

Eingewechselt: Jan Moravek (57.); Jonathan Schmid (79.); Sergio Córdova (57.);

Ausgewechselt: Kevin Danso (57.); Raphael Framberger (79.); Marcel Heller (57.);

Auswechselbank: Andreas Luthe (TW); Christoph Janker; Gojko Kacar; Shawn Parker;

Tor: 0:1 Mario Gomez (27.).



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros