DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 25.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA: Unentschieden in Leverkusen

Der FC Augsburg erkämpfte sich bei Bayer Leverkusen ein glückliches 0:0-Unentschieden mit einem bitteren Beigeschmack, da sich Mittelfeldspieler Koo eine schwere Fleischwunde am Sprunggelenk zuzog und vermutlich länger ausfällt.

Nach Caiuby und Kohr wäre Koo der dritte wichtige Stammspieler der Augsburger, der verletzungsbedingt für längere Zeit ausfallen würde. Zum Spiel ist zu sagen, dass durch die Hereinnahme von Kacar (für Kohr) und Moravek (für Bobadilla) das Augsburger Spiel in der Defensive stabiler wurde und nach vorne sortierter wirkte. Die schnellen Läufe der Leverkusener Außenbahnspieler wurden vom Defensiv-Verbund der Augsburger bis auf wenige Ausnahmen unterbunden. Die wenige Ausnahmen sorgten allerdings für Großchancen bei Bayer, die der FCA mit Glück und Hitz überstand. In der 73. Minute schoss Leverkusens Charles Aranguiz einen ziemlich unberechtigen Elfmeter meterweit am FCA-Gehäuse vorbei. Jan Moravek debütierte (wie von der DAZ gefordert), machte ein gutes Spiel und hatte sogar bei der einzigen Augsburger Großchance den Siegtreffer auf dem Schlappen, scheiterte aber freistehend an Leverkusens Leno (75.). – Kurz vor Schluss rettete FCA-Keeper Marwin Hitz mit einer reaktionsschnellen Parade das Unentschieden. – Von Udo Legner ist ein Spielbericht im Lauf des Tages zu erwarten.