Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

FCA: Überzeugende Vorstellung in Middlesbrough

Der FC Augsburg zeigt beim englischen Zweitligisten Middlesbrough eine überzeugende Vorstellung.

Während sich der FCA in England auf seine siebte Bundesligasaison vorbereitet, befindet sich die Fassade im heimischen Stadion vor der Fertigstellung. Foto: (c) Ulrich Weber

Während sich der FCA in England auf seine siebte Bundesligasaison vorbereitet, befindet sich die Fassade im heimischen Stadion vor der Fertigstellung. Foto: (c) Ulrich Weber


Das Spiel begann mit einer sehr sehenswerten Aktion: Im Anschluss an eine von Konstantinos Stafylidis getretenen Ecke, die zunächst abgewehrt wurde, kam der Grieche noch einmal an den Ball. Stafylidis zog direkt von der linken Strafraumkante ab und traf ins lange Eck (1.). In Folge entwickelte sich vor 7.800 Zuschauern im Riverside Stadium (darunter auch einige FCA-Fans) ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.

So musste FCA-Torhüter Andreas Luthe in der 17. Minute Kopf und Kragen riskieren, als Britt Assombalonga alleine auf ihn zustürmte. Doch Luthe konnte zur Ecke klären. Auf der anderen Seite schlug Marcel Heller eine schöne Flanke in den Strafraum der Gastgeber, doch sowohl Raul Bobadilla als auch Sergio Córdova verpassten beide knapp (29.). In der 33. Minute landete der Ball ein zweites Mal im MFC-Tor, doch nach einem feinen Zuspiel von Jan Moravek stand Marcel Heller, der den Ball erfolgreich verwerten konnte, knapp im Abseits. Statt 2:0 stand es wenig später 1:1, als ein weiter Ball Martin Braithwaite am langen Pfosten erreichte und dieser FCA-Keeper Luthe mit einem trockenen Abschluss keine Abwehrchance ließ.

Der FCA war auch im zweiten Durchgang das aktivere und auch spielerisch bessere Team. Die erste Chance hatte der eingewechselte Takashi Usami, dessen Rechtsschuss aber knapp über das Tor strich (70.). Nur eine Minute später hätte Gojko Kacar fast den erneuten Führungstreffer des FCA erzielt, doch sein Kopfball im Anschluss an eine Ecke von Philipp Max wurde kurz vor der Linie noch geklärt (72.).

In der Schlussphase war erkennbar, dass die Engländer eine Woche vor ihrem Saisonstart stehen und der FCA noch mitten in der Vorbereitung steckt. Nach einem kapitalen Fehler von Daniel Opare, der bis auf diese Aktion eine starke Leistung zeigte, kamen die Engländer kurz vor Abpfiff noch zum 2:1 – Siegtreffer. Deutlich kam bei diesem Vorbereitungsmatch die Spielauffassung des FCA-Trainers Manuel Baum zutage. Kein einziger Ball wurde von der Abwehr weit nach vorne geschlagen, sondern in jeder Situation eine spielerische Lösung gesucht.

Nach dem Spiel ging es für den FCA direkt wieder in den Flieger, um mit Southampton den Süden Großbritanniens anzusteuern. An der Südküste schlägt der FCA sein Trainingslager auf, um dann am Mittwoch, 2. August, einen zweiten Test beim FC Southampton zu bestreiten.

FCA-Startaufstellung: Andreas Luthe; – Daniel Opare; Jan-Ingwer Callsen-Bracker; Gojko Kacar; Konstantinos Stafylidis; – Marcel Heller; Jan Moravek; Dong-Won Ji; Rani Khedira; Sergio Córdova; – Raúl Bobadilla;

Eingewechselt: Kevin Danso (46.); Georg Teigl (58.); Takashi Usami (60.); Marco Richter (81.); Philipp Max (46.); –

Ausgewechselt: Jan-Ingwer Callsen-Bracker (46.); Konstantinos Stafylidis (46.); Dong-Won Ji (60.); Sergio Córdova (58.); Raúl Bobadilla (81.).



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros