DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 03.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA: Fans sammeln 8.000 Euro für ein Haller-Denkmal

"Man schämt sich, wenn man daran vorbei geht"

Augsburger Fußball-Fans wollen Helmut Haller angemessen ehren und setzen sich für ein Helmut-Haller-Denkmal ein.

Zwei schäbige Plastikschilder mit der Aufschrift „Helmut-Haller-Platz“ im Außenbereich der SGL-Arena sind ein erschütternder Beleg dafür, dass beim FCA ein großes Defizit in Sachen Erinnerungskultur und Traditionsbewusstsein besteht. Das soll sich nun langsam zum Besseren wenden. Ein Anfang ist gemacht: Die Augsburger Ultras sammelten am vergangenen Samstag vor und während des Spiels gegen Hannover zirka 8.000 Euro für ein Denkmal zu Ehren von Helmut Haller. – Helmut Haller, in Augsburg geboren und aufgewachsen, war zu seiner aktiven Zeit ein Weltstar und steht heute in jeder Liste, die die besten Fußballer aller Zeiten anführt. Man kann Haller ohne jedes Augenzwinkern in einem Atemzug mit Di Stefano, Eusebio, Pele, Garrincha, Bobby Charlton oder Beckenbauer nennen. Di Stefano in den frühen 60ern, Beckenbauer in den späten, Haller in der Mitte: Sie erzeugten den Glanz des Weltfußballs in den 60er Jahren. Helmut Haller verließ den BCA als hochbegabter Kicker 1962 gen Italien und kam zum FCA 1973 als Weltstar zurück. Im vergangenen Jahr starb Helmut Haller mit 73 Jahren nach langer Krankheit.