DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 03.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA: Thurk poltert aus Eschborn

Das Theater um die Suspendierung des Ex-Torjägers Michael Thurk geht auch vor dem Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern weiter. Wie „Sport Bild“ herausgefunden haben will, soll sich Thurk im Mannschaftskreis gegenüber FCA-Trainer Jos Luhukay sehr herablassend geäußert haben.



Vom „Zwerg“, dem er eins auf die Mütze geben wolle, sei bei Thurk die Rede gewesen. Gestern hat sich Thurk, der sich aktuell beim hessischen 1.FC Eschborn fithält, gegenüber dieser Berichterstattung nicht distanziert. „Ein Unschuldslamm bin ich nicht. Ich bin es gewohnt mich zu zoffen“, so wird Thurk (nach diesem Zitat befragt) von der Bild-Zeitung zitiert. Außerdem diktierte Thurk den Reportern in die Notizblöcke, dass in Augsburg ein Klima der Einschüchterung herrsche. “Kein Spieler traut sich, was zu sagen. Aus Angst, dass ihm als nächstes was passiert.” Jos Luhukay wollte sich zu diesen Aussagen Thurks auf der heutigen Pressekonferenz des FC Augsburg nicht äußern.

Bellinghausen gegen Kaiserslautern in der Startelf

Gegen Kaiserslautern wird Luhukay in der Innenverteidigung weiter auf Kapitän Uwe Möhrle setzen. Möhrle, in den letzten beiden Pflichtspielen ein Schwachpunkt der FCA-Abwehr, solle die Chance bekommen sich zu rehabilitieren. Dagegen sieht es auf der linken Seite nach einem Wechsel in der Startelf aus. Axel Bellinghausen wird in der Pfalz wohl von Beginn an für Tobias Werner spielen. Bellinghausen ist bei den “Roten Teufeln” kein Unbekannter. Von 2005 bis 2009 stand er in Diensten der Lauterer und war vor seinem Abschied nach Augsburg dort sogar Mannschaftsführer. Aufgrund seiner kampfbetonten Spielweise und seines stets deutlich erkennbaren Siegeswillens erarbeitete sich Bellinghausen bei den Fans des FCK ein hohes Ansehen. Die Rückkehr im Dress des FCA auf den “Betze” könnte für “Bello” Bellinghausen ein ganz persönlicher Höhepunkt dieser Saison werden. In Kaiserslautern waren die Augsburger insgesamt vier Mal zu Gast. Zwei Unentschieden sprangen dabei heraus, die anderen beiden Partien wurden verloren. Das erste FCA-Auswärtsspiel in der Bundesliga beginnt am Sonntag, 15.30 Uhr im Fritz-Walter-Stadion am Betzenberg zu Kaiserslautern.