Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 06.11.2018 - Nr. 310 - Jahrgang 6 - www.daz-augsburg.de
Anzeige:

FCA stellt gegen sich Club dumm an

Mit einem 2:2 Unentschieden trennten sich der FC Augsburg und der 1. FC Nürnberg vor 30660 Zuschauern am 10. Spieltag der Fußballbundesliga in der ausverkauften WWK Arena. Die Tore der Augsburger erzielten Finnbogason (11.) und Schmid (59.). Beim Club sorgten Fuchs (54.) und Wühl (88.) für den jeweiligen Ausgleich.

Was gegen Hannover 96 als noch Ahnung aufflackerte, verhärtete sich im Spiel gegen den Club zur bitteren Erkenntnis: Dem FCA fehlt es in Spielen gegen etwas schwächere Gegner an Konsequenz und Charakterstärke. Zwar beherrschten die Augsburger den Club in der ersten Halbzeit in jeder Hinsicht, aber mehr als die frühe 1:0-Führung durch Finnbogason sollte nicht herausspringen. Nach vorne spielten die Augsburger ihre zahlreichen Angriffe zu ungenau zu Ende, weshalb es dem FCA nicht gelang, seine technische wie physische Überlegenheit in einen adäquaten Spielstand umzumünzen. Mit dem 1:0 zur Pause war der hoffnungslos unterlegene Club gut bedient.

In der zweiten Halbzeit vermehrten sich beim FCA schwerwiegende Leichtsinnsfehler und schlampiges Defensivverhalten. Gepaart mit dem Unvermögen nach vorne für Gefahr und Entlastung zu sorgen, brachte Augsburg einen schwachen Club zurück ins Spiel, weshalb das Unentschieden nach zwei grundverschiedenen Halbzeiten in Ordnung geht. Ein Spielbericht von Udo Legner folgt.

 



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros