DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 07.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA: Starke zweite Halbzeit sichert Unentschieden

Der VfL Wolfsburg und der FC Augsburg trennten sich nach einem intensiven Bundesligaspiel in der Wolfsburger Volkswagen-Arena vor 22.257 Zuschauern mit einem 1:1 Unentschieden.

Aufgrund einer läuferisch wie kämpferisch starken zweiten Halbzeit darf man aus Augsburger Sicht das Remis als „hoch verdient“ bezeichnen. Beide Tore fielen in der ersten Halbzeit. Naldo erzielte das 1:0 in der 23. Minute, der FCA glich durch einen Treffer von Moravek postwendend aus (25.).

In der zweiten Halbzeit steigerte sich der FCA deutlich und hielt mit intensivem Pressing die Wolfsburger bereits ab der Mittellinie sehr erfolgreich vom eigenen Strafraum fern. Im Lauf der Spiels startete der FCA immer wieder gefährliche Aktionen, aber Moravek (58.), Baier (59.) und wieder Moravek (62.) ließen gute Torchancen ungenutzt. In der 63. Minute verwehrte Schiedsrichter Marco Fritz den Augsburgern einen klaren Elfmeter. In der Nachspielzeit rettete Alexander Manninger dem FCA mit einer feinen Parade den Punkt. Fußball-Augsburg wartet nun mit brennender Geduld auf die Analyse von Manfred Seiler.