DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 06.07.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

FCA: Sieg in Köln?

Fünf Punkte aus den letzten vier Spielen, so die Bilanz des FCA, der am vergangenen Sonntag in der heimischen WWK Arena gegen den VfL Wolfsburg eine kämpferische Glanzleistung bot.

Nach dem 4:0 Auswärtssieg gegen den VfB Stuttgart und der überzeugenden Leistung zu Hause gegen Wolfsburg gehen die Augsburger Kicker am kommenden Samstag (15.30 Uhr) mit Optimismus und breiter Brust in die Partei gegen die Kölner, die sie am Samstag genau vor einem Jahr in Köln mit einem Tor in letzter Minute bezwingen konnten. Damals hatte der FCA einen Lauf und kletterte in der Tabelle vorübergehend auf Rang drei. Die Bilanz damals: 24 Punkten aus 14 Spielen. Aktuell hat der FCA nach 14 Partien nur zehn Punkte vorzuweisen. Markus Feulner und Tim Matavz sind wieder einsatzfähig und Paul Verhaegh, der am Mittwoch krankheitsbedingt mit dem Training pausierte, meldete sich ebenfalls wieder zurück. Vor einem Jahr war Verhaegh der überragende Mann auf dem Platz. Er hatte seine Seite im Griff, arbeitete unermüdlich nach vorne und bereitete das 1:1 vor. Den Treffer zum Ausgleich erzielte Nikola Djurdjic, der bis zum Jahresende an Malmö FF ausgeliehen ist. Im Januar wird der Serbe voraussichtlich wieder zum FCA zurückkehren. Bisher kreuzten die Augsburger und die Kölner in der Bundesliga vier Mal die Klingen. Der FCA gewann zweimal, die Geißböcke einmal – bei einem Unentschieden, das nun für diese Partie zu den meistgetippten Ergebnissen gehört.