DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 30.09.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

FCA löst Vertrag mit Daniel Baier auf

Daniel Baier ist beim FCA Geschichte: “Einvernehmlich” trennen sich die Wege von Baier und des FCA

Daniel Baier

Nach den Ergänzungen im Trainer- und Funktionsteam wird es zur kommenden Saison auch Veränderungen innerhalb der Mannschaft geben. So wird Daniel Baier nicht mehr das FCA-Trikot tragen. Der FCA hatte nach der Saisonanalyse das Gespräch mit dem 36-Jährigen gesucht und darin über seine zukünftige Rolle im Team des FCA gesprochen. Das Resultat: Der Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers, der seit 2008 für den FCA auflief, wird im gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

„Daniel Baier ist zu Zweitligazeiten zum FCA gekommen, 2011 mit dem Team aufgestiegen und hat die meisten Bundesligaspiele für unseren FCA absolviert. Aber ihm und uns war klar, dass er mit seinen mittlerweile 36 Jahren nicht ewig die Fußballschuhe schnüren wird. Daher haben wir uns über seine persönliche Situation und seine veränderte Rolle in offenen und ehrlichen Gesprächen ausgetauscht“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA. „Am Ende dieser Gespräche haben wir uns auf eine einvernehmliche Auflösung seines Vertrages verständigt.“

„Die Saison war Corona-bedingt mehr als außergewöhnlich – für uns alle. Der Verein hat sich in dieser Zeit Gedanken gemacht, genauso wie ich auch. Wir haben uns nach der abgelaufenen Saison an einen Tisch gesetzt und gemeinsam entschieden, dass ich nach über elf Jahren beim FC Augsburg einer Verjüngung des Kaders und einer neuen Fokussierung der Mannschaft nicht im Wege stehen möchte. Für mich ist es die Chance, zum Ende meiner Karriere noch einmal ein Abenteuer zu wagen, denn körperlich fühle ich mich top fit. Oder aber ich beende meine Karriere mit dem Klassenerhalt nach dieser außergewöhnlichen Saison. Dies werde ich in den kommenden Wochen mit meiner Familie besprechen“, sagt Daniel Baier zu diesem Schritt. „Beim FCA möchte ich mich für die vergangenen elf Jahre bedanken, ebenso bei allen Mitarbeitern, einer Stadt, die ich mittlerweile Heimat nenne, und vor allem bei allen FCA-Fans.“

Daniel Baier trug das FCA-Trikot seit der Saison 2008/09 mit einer kleinen Unterbrechung, in der er als Leihspieler vom VfL Wolfsburg für ein halbes Jahr zu den Wölfen zurückgekehrt war. Insgesamt war er in 355 Pflichtspielen für den FCA am Ball. „Wir bedanken uns recht herzlich bei Daniel Baier für seinen Einsatz in all den Jahren für unseren FCA. Da er ein derart verdienter Spieler für unseren FCA ist, haben wir mit ihm ein Abschiedsspiel vereinbart, um ihm die Möglichkeit zu geben, sich auch von allen FCA-Fans gebührend zu verabschieden“, ergänzt Reuter.

Wann dieses Spiel stattfinden wird, hängt unter anderem davon ab, wann wieder Zuschauer zugelassen sind und ob Daniel Baier seine aktive Karriere noch fortsetzen wird. „Unabhängig davon wünschen wir Daniel Baier alles erdenklich Gute, nicht nur für die kurzfristige Entscheidung zur möglichen Fortsetzung seiner Karriere, sondern auch für die Zeit danach.“