DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 24.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA lässt Bremen keine Chance

Der FC Augsburg gewann in der 19. Runde der Fußballbundesliga gegen den SV Werder Bremen in der heimischen SGL Arena vor 28.313 Zuschauern mit 3:1. Die Tore erzielten Callsen-Bracker (2. Minute/ Eigentor) für Bremen. Werner (11./ Freistoß), Altintop (49.) und Hahn (55.) trafen für den FCA.



FCA-Trainer Markus Weinzierl musste auf das Dortmund-Spiel reagieren und brachte Torhüter Alexander Manninger und Milik für die verletzten Hitz und Bobadilla. Mölders stand erneut wegen Sprunggelenksproblemen nicht im Kader. Das Spiel ist schnell erzählt: Werder agierte nach dem frühen Führungstreffer sehr passiv und überließ den Augsburgern das Agieren. Nach dem Ausgleich von Werner (11.) bekam Bremen nicht mehr den geringsten Zugriff auf das Spiel. Altintops wunderbarer Treffer mit Direktabnahme nach einer Topflanke von Hahn sorgte für die hoch verdiente Führung der Augsburger (49.). Andre Hahn konnte einen kapitalen Fehler von Werder-Keeper Wolf zum 3:1 verwerten (55.). Der Rest war reine Formsache. Der FCA beherrschte die Bremer und spielte die Führung ungefährdet nach Hause, wobei den Augsburgern entgegenkam, dass Bremen 45 Minuten mit einem Mann weniger auf dem Platz stand. Werders Garcia sah nach gefährlichem Spiel gegen Ostrzolek kurz vor der Pause Gelb-Rot. Ein harte Entscheidung, die auch dem schauspielerischen Talent von Ostrzolek geschuldet war.

Manninger bekam keinen einzigen Ball zu halten

Tabelle nach den Samstagsspielen

Tabelle nach den Samstagsspielen


Festzuhalten ist darüber hinaus, dass der FCA mit einem Tick mehr Präzision und Klasse im Angriff inzwischen in der Lage wäre, eine Mannschaft wie Bremen mit einer Packung nach Hause zu schicken. Augsburgs Keeper Manninger bekam keinen einzigen Ball zu halten. Bremen fand im Spiel nach vorne nicht statt und agierte in Augsburg wie ein Abstiegskandidat. Am kommenden Sonntag ist der FCA  beim VfB Stuttgart zu Gast (15.30 Uhr). Zum ersten Mal in seiner langen Geschichte fährt der FC Augsburg als Favorit nach Stuttgart.

FCA:

Manninger – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Hahn, Vogt, Halil Altintop,  To. Werner – Milik.

Tore:

0:1 Callsen-Bracker (3., Eigentor, Kopfball, Junuzovic). 1:1 To. Werner (11., Freistoß). 2:1 Halil Altintop (49., Linksschuss nach Flanke Hahn). 3:1 Hahn (55., Linksschuss nach Fehler Wolf).