DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 21.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA in Wolfsburg: Ein Sieg und der Abstieg ist nur noch graue Theorie

Der FC Augsburg ist für den VfL Wolfsburg seit der Bundesligazugehörigkeit der Augsburger ein sogenannter Angstgegner, Von den insgesamt neun Partien gewannen die Wolfsburger nur zwei gegen drei Siege der Augsburger. Vier Partien gingen Unentschieden aus. Am heutigen Samstag ist in der 31. Runde der Fußballbundesliga (15.30 Uhr) jedes Ergebnis drin.

Für einen Sieg der Augsburger in der VW-Stadt spricht auch die aktuelle Leistungskurve der beiden Mannschaften. Während die Wolfsburger das schlechteste Team der vergangenen fünf Runden stellen, hat der FCA gegen zwei unmittelbare Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg in den letzten beiden Runden gewonnen (Bremen und Stuttgart). Am gestrigen Freitag verlor Werder Bremen in Hamburg, weshalb ein Dreier in Wolfsburg zwischen Bremen (31 Punkte, Relegationsplatz 16) und dem FCA fünf Punkte schieben würde. Da die Bremer zusammen mit dem VfB Stuttgart ein schwieriges Restprogramm haben, könnte ein FCA-Sieg in Wolfsburg ein Meilenstein gegen den Abstieg bedeuten. Das Hinspiel in Augsburg stellte die Wende des FCA in der Hinrunde sicher. Mit einem 0:0 der großartigen Art zeigte der FCA im Hinspiel Biss und einen starken Siegeswillen, den er sich bis zum 17. Spieltag der Hinrunde bewahren sollte. 36/37 Punkte sollten dem FCA in dieser Saison wegen des besseren Torverhältnisses genügen, um dem Abstieg zu entrinnen. Gestern verlor Bremen beim HSV, heute spielt Stuttgart zu Hause gegen Dortmund. Beide Mannschaften stehen in der Tabelle hinter dem FCA und spielen am 32. Spieltag gegeneinander.