DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 03.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA in Gladbach ohne Baier?

Am heutigen Samstag treffen am 24. Spieltag der Fußballbundesliga am Niederrhein mit dem FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach im Borussia-Park zwei Mannschaften aufeinander, die sich im Kampf um Plätze im oberere Drittel der Tabelle befinden.

Von Siegfried Zagler

Vor der seit acht Spielen anhaltenden Negativserie ohne Sieg waren die Gladbacher ein heißer Aspirant auf Platz vier, der zur Qualifikation für die Champions League berechtigt, doch nun befinden sich die Borussen nach ihrer rekordverdächtigen Talfahrt einen Punkt vor dem FCA auf Platz sieben. Die Gladbacher durchleben derzeit die längste Durststrecke unter Trainer Lucien Favre. Mit einem vierten Unentschieden in Folge gegen den FCA würde Borussia den Vereinsrekord einstellen. Vier Remis hintereinander gab es letztmals 1997 unter Hannes Bongartz.

„Das ist eine hoch interessante Aufgabe gegen einen sehr guten Gegner. Wir wollen auch in Gladbach bestehen und wenn Sie uns die Chance geben, dort auch gewinnen“, so Weinzierl, der davon ausgeht, dass die Borussia nach acht Spielen ohne dreifachen Punktgewinn „alles auf Sieg setzen wird“. Auswärts ist der FCA seit sechs Spielen ungeschlagen. „Wir haben in Dortmund zwei Tore erzielt und gepunktet sowie in Stuttgart und Freiburg jeweils vier Mal getroffen. An diese Leistungen wollen wir anknüpfen“, so Weinzierl. Großen Anlass zu Spekulationen bezüglich der Startaufstellung des FCA schießen derzeit in Augsburg ins Kraut. FCA-Trainer Markus Weinzierl, der mit Kapitän Paul Verhaegh einen Führungsspieler in der Abwehr und wohl mit Daniel Baier den „unersetzlichsten“ unter den Unersetzlichen ersetzen muss, hält sich in Sachen Aufstellung bedeckt.

Unklar ist auch, wer im Tor steht

Tabelle vor dem 24. Spieltag

Tabelle vor dem 24. Spieltag


Daniel Baier hat am Dienstag im Training einen Schlag aufs Knie bekommen und klagt über Schmerzen. Hinter seinem Einsatz steht ein dickes Fragezeichen. Unklar auch, ob der wieder genesene Marwin Hitz  wieder für Alexander Manninger im Tor steht. In der Sturmmitte könnte Raul Bobadilla wieder ins Geschehen eingreifen, was aber als unwahrscheinlich gilt, da der Argentinier erst seit ein paar Tagen voll mit der Mannschaft trainieren konnte. Dong-Won Ji, der zuletzt enttäuschte, wird wohl zunächst die Bank drücken müssen. Jan Moravek könnte im Verbund mit Kevin Vogt die mögliche Baier-Lücke schließen. Denkbar ist auch, dass Ronny Philp für den verletzten Verhaegh die Rolle des rechten Außenverteidigers einnimmt. Obwohl mit Verhaegh und Baier die beiden wichtigsten Führungsspieler der Augsburger außer Gefecht gesetzt sind, schließt der FCA einen Dreier in Gladbach nicht aus. Die zurückliegenden Erfolge haben die Selbsteinschätzung des Augsburger Trainers nach oben verschoben. Sollte der FCA das Duell mit der schwächelnden Fohlenelf siegreich gestalten, würde er sich fester an die nach Europa führende Tabellenregion anflanschen.