DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 03.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA holt mit Giovanni Sio einen weiteren Kracher

Der FC Augsburg ist nach der Vertragsauflösung mit Akaki Gogia noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden. Vom Liga-Konkurrenten VfL Wolfsburg wird Offensivspieler Giovanni Sio für ein Jahr bis zum 30. Juni 2012 ausgeliehen.

“Ich bin überzeugt, dass ich mich beim FC Augsburg optimal weiter entwickeln und dann auch der Mannschaft weiterhelfen kann, die gesteckten Ziele zu erreichen”, wird der der 23-jährige Franzose, der im Januar 2012 vom FC Sion für 4,5 Millionen Euro zum VfL Wolfsburg gewechselt war und bei den Wölfen in der Rückrunde zu neun Bundesligaeinsätzen kam, auf der Homepage des FCA zitiert. Beim 2:1-Erfolg des FCA in Wolfsburg wurde Sio von Wolfsburgs Trainer Felix Magath gedemütigt: er wurde in der Halbzeit eingewechselt und zehn Minuten vor dem Abpfiff wieder ausgewechselt. Im Wertesystem des Fußballs gilt dies als “Höchststrafe”. Giovanni Sio hat beim FC Sion in 58 Spielen 31 Tore erzielt und 13 vorbereitet, kam allerdings bei den Wolfsburgern nicht über Kurzeinsätze hinaus. Nach Aristide Bancé, Milan Petrzela und Andreas Ottl ist Giovanni Sio der vierte Zugang der Augsburger. FCA-Trainer Markus Weinzierls Kader ist somit für die kommende Bundesligasaison auf allen Positionen doppelt besetzt.