DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 21.02.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

FCA holt drei Punkte in Wolfsburg

Der FC Augsburg zeigte sich in Wolfsburg auf Augenhöhe und gewinnt am Ende vor 25.000 Zuschauern mit 2:1 in der VW Arena. Die Tore erzielten Halil Altintop (25.) und Dominik Kohr (69.) für den FCA und Mario Gomez (4.) für Wolfsburg.

Von Siegfried Zagler

FCA-Trainer Manuel Baum musste im Vergleich zur 0:2-Heimniederlage gegen die TSG Hoffenheim die grippekranken Verhaegh und Schmid pausieren lassen. Zusätzlich fielen Stafylidis (5. Gelbe Karte) und Baier (Achillessehnenprobleme) aus. Für sie rückten Framberger, Altintop, Usami und Bobadilla in die erste Elf.

Bereits nach vier Minuten geriet der FCA in Rückstand: Nach einem Framberger-Foul flankte Malli den ruhenden Ball auf den zweiten Pfosten. Dort touchierte Mario Gomez das Leder noch leicht mit dem Kopf und erzielte in Abseitsstellung die Führung der Wolfsburger. Die erste Chance der Augsburger ereignete sich in der 14. Minute, als Ja-Cheol Koo aus spitzem Winkel an Diego Benaglio im Wolfsburger Tor scheiterte. Kurz darauf Raúl Bobadilla den Wolfsburger Keeper nicht überwinden (18.). Der FCA bekam nun Oberwasser und erzielte in der 25. Minute den kuriosen Ausgleichstreffer durch Altintop, der Benaglio anlief und dafür hochkarätig belohnt wurde. Benaglios Befreiungsschlag verunglückte und von Altintops Kopf prallte der Ball an die Latte und der zweite Kopfball Altintops markierte das zu diesem Zeitpunkt hochverdiente 1:1.

Das Spiel war nun völlig offen und mit einem spektakulären Doppelfehler nahm sich Moravek selbst aus dem Spiel. Zuerst wollte der Tscheche in Bedrängnis an der Mittellinie den Ball unter Kontrolle bringen und verlor das Leder leichtfertig an Ntep, der mit dem freien Raum wenig anfangen konnte: Framberger konnte in höchster Not die Situation klären (38.). In der gleichen Spielminute vertändelte auf unerträgliche Weise Koo rechts außen einen sicheren Ball, der dann zu Ntep kam, der von Moravek, als er in den Strafraum eindrang elfmeterreif gefoult wurde. Der fällige Elfmeter blieb aus. Schiedsrichter Bastian Dankerts einziger grober Fehler. Bei seinem Foul verletzte sich Moravek, der wenig später von Kohr ersetzt wurde. Das Unentschieden zur Pause entsprach dem Spielverlauf.

In der zweiten Halbzeit schien der FCA wieder den Faden zu verlieren. Bobadilla und Altintop liefen nicht mehr so konsequent an und die Wolfsburger hätten genug Platz und Möglichkeiten gehabt, in Führung zu gehen. Die Drangperiode mit drei Torchancen überstand der FCA schadlos und fand nach 60 Minuten wieder in die Partie. Der Siegtreffer fiel gar nach einer mustergültigen Kombination durch Kohr: Altintop spielte rechts Framberger frei, der flach wie präzise auf den heraneilenden Kohr flankte, der aus fünf Metern einnetzte (69.).

Die enttäuschenden Wolfsburger fanden keine Antwort. Am Ende hatte der zwischenzeitlich eingewechselte Teigl die Entscheidung auf dem Fuß, aber bei der genauen Flanke von Max versagten dem Youngster die Nerven (86.).

Die erwartete Drangphase der Wölfe blieb auch in der Nachspielzeit aus, was auch mit dem Abwehrverhalten der Augsburger zu tun hatte. “Es war beeindruckend, dass wir trotz des frühen Rückstands weiter an unseren Plan geglaubt haben. So sind wir zum Ausgleich gekommen, hatten dann nach der Pause noch einmal Probleme, weil wir in dieser Phase unser Pressing nicht durchziehen konnten, aber insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der geschlossenen Mannschaftsleistung”, so kommentierte FCA-Trainer Manuel Baum die Partie, in der sich der FCA nach vorne besonders im Spiel über den rechten Flügel durch den Einsatz von Framberger stark verbessert zeigte.

Am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) hätte der FCA die Gelegenheit, gegen Werder Bremen seinen zweiten Heimsieg einzufahren.

FCA: M. Hitz; – P. Max; R. Framberger; J. Gouweleeuw; M. Hinteregger; – J. Moravek; H. Altintop; J. Koo; T. Usami; D. Ji; – R. Bobadilla.

Eingewechselt: G. Teigl (62.); G. Kacar (88.); D. Kohr (40.);

Ausgewechselt: J. Moravek (40.); T. Usami (62.); R. Bobadilla (88.);

Auswechselbank: A. Luthe (TW); C. Janker; T. Rieder.

Tore: 0:1 Mario Gomez (4.) / 1:1 Halil Altintop (25.) / 2:1 Dominik Kohr (69.).