DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 03.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA gegen Bremen ohne Hitz

Am kommenden Samstag empfängt der FC Augsburg den SV Werder Bremen. Für den Punktgewinn am zurückliegenden Samstag bei Borussia Dortmund müssen die Augsburger hohen Tribut zollen.

Dortmund nach dem Spiel: Augsburger Spieler bedanken sich bei 4.000 mit FCA-Fans

Dortmund nach dem Spiel: Augsburger Spieler bedanken sich bei 4.000 FCA-Fans


Nicht gut gespielt, aber einen Punkt in Dortmund geholt. Ein größeres Kompliment bezüglich der Klasse des FC Augsburg kann man den Brechtstädtern kaum zollen. Allerdings muss man beim FCA für den Punktgewinn beim BVB einen hohen Preis bezahlen. Der zuletzt sehr überzeugende Torhüter Marwin Hitz hat sich bei einem Zusammenprall mit Ostrzolek in Dortmund eine schwere Bauchmuskelzerrung zugezogen und wird gegen Bremen am kommenden Samstag in der SGL-Arena (15 Uhr 30) von Alexander Manninger ersetzt. Halil Altintop erlitt gegen Dortmund eine Gehirnerschütterung und kann die Partie gegen Bremen ebenfalls löschen. Unklar ist der Einsatz von Raul Bobadilla, der seit dem Dortmund-Spiel an Oberschenkelproblemen laboriert. Eine Dimension härter trifft dagegen die Dortmunder die schwere Verletzung von Jakub Blaszczykowski, der sich zu Beginn des Spiel ohne Einwirkung eines Gegenspielers einen Kreuzbandriss zuzog.

FCA bei den Buchmachern haushoher Favorit

Unabhängig davon gehen die Augsburger in die Partie gegen Werder Bremen mit breiter Brust. Die Bremer, die sich am Wochenende zu Hause gegen den Tabellenletzten Eintracht Braunschweig mit einem 0:0 begnügen mussten, sind in Augsburg Außenseiter. Für einen Euro Einsatz bekäme man bei bwin für einen FCA-Sieg müde 1,67 Euro, während man bei einem Werder-Sieg für einen Euro 4.75 Euro bekäme. Dabei handelt es sich um kein Kompliment, sondern um eine realistische Klassifizierung des FCA, der sich in dieser Saison in der Bundesliga völlig zurecht unter den Top-Ten befindet.