DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 02.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA: Fortuna lässt „Lionel“ Mölders hängen

Der FC Augsburg und Schalke 04 trennten sich vor 30.000 Zuschauern in der SGL Arena nach einem sehr guten Bundesligaspiel mit einem 0:0 Unentschieden.

Der FC Augsburg zeigte nach seinem großen Kampf im Pokal gegen den FC Bayern München erneut eine großartige Leistung und war über weite Strecken die bessere Mannnschaft. Ja-Cheol Koo und Sascha Mölders hatten den Sieg vor den Füßen, doch während Koo aus Unvermögen freistehend in aussichtsreicher Position das Tor nicht traf (21.), nachdem ihm Mölders das Leder mustergültig auflegte, scheiterte Sascha „Lionel“ Mölders nach wundervoller Einzelleistung an der Glücksgöttin, die in Düsseldorf von Mölders wohl über Gebühr beansprucht wurde. Mölders traf nach einer technischer Glanzleistung aus 18 Metern mit links aus der Drehung nur den Innenpfosten (69.). Aufgrund der anderen Ergebnisse konnte sich der FC Augsburg an Hoffenheim vorbei drängeln und den begehrten Relegationsplatz einnehmen sowie den Abstand zu Nürnberg und Düsseldorf auf acht Punkte verkürzen. Das Prinzip Hoffnung lebt. Fußball Augsburg wartet nun mit brennender Geduld auf die Analyse von Manfred Seiler.