DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 27.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA: Das zweitstärkste Team der Liga

Am kommenden Samstag ist in Augsburg in der 23. Runde der Fußballbundesliga Hannover 96 zu Gast. Dabei handelt es sich für den FCA um ein Spiel, das er als Favorit bestreitet.

Von Siegfried Zagler

Danach treffen die Augsburger auf Mannschaften, die in der Tabelle vor den Brechtstädtern liegen: Gladbach (A), Schalke (H), Wolfsburg (A) und Leverkusen (H). Nach dieser harten Tour fährt der FCA zu den 05ern nach Mainz, die dann am 28. Spieltag wohl auch vor dem FCA stehen könnten. – Obwohl die Augsburger in ihrer bisherigen Bundesligaära gegen Hannover keines der bisherigen fünf Spiele gewinnen konnten, sollten sie die Partie gegen die Niedersachsen mit breiter Brust bestreiten. Drei Niederlagen und zwei Unentschieden lautet die Bilanz der Augsburger gegen die 96er, die heute noch nicht richtig begriffen haben, wie sie in der Vorsaison in Augsburg 2:0 gewinnen konnten. In diesem Heimspiel  gab der FCA  25 Torschüsse ab und hatte 14 Ecken. Hannover schien stehend erledigt und schlug taumelnd mit zwei Nadelstichen einen entfesselt aufspielenden FCA K.O. Die bisher bitterste Heimniederlage der Augsburger seit Bundesligazugehörigkeit. Die Anzahl der Torschüsse und Ecken in dieser Begegnung sind bis heute Bundesliga-Rekord für den FCA, der diese Saison die Überraschungsmannschaft der Liga ist und bisher in der Rückrunde allen Experten ein Rätsel aufgibt, da nur der FC Bayern in der Rückrunde mehr Tore schoss als die Augsburger. Seit Mitte November ist der FC Augsburg das zweiterfolgreichste Team der Liga. Hannover sollte somit eine lösbare Aufgabe darstellen, zumal die Niedersachsen von einer durchschlagenden Auswärtsschwäche geplagt sind. Von der letzten 6 Auswärtspartien verlor Hannover fünf. Für einen Euro gibt es im Schnitt bei den Wettbüros 1,75 Euro für einen FCA-Sieg, während man für einen Sieg der Niedersachsen 4,25 Euro bekäme.