DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 25.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Fahrrad abwracken – Jetzt erst Recht!

Auf eine Aktion des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) macht der Stadtverband der Augsburger Grünen in seinem Blog aufmerksam. Beim VCD kann über ein elektronisches Formular symbolisch die Abwrackprämie der Bundesregierung auch für den Kauf bzw. die Verschrottung eines Fahrrads beantragt werden.

Für die Abwrackprämie – von der Regierung auch “Umweltprämie” genannt – macht die Bundesregierung 1,5 Milliarden Euro an Steuergeldern locker. Und das, obwohl die Prämie an keinerlei Umweltkriterien geknüpft ist und davon nur Autokäufer profitieren. Menschen, die statt des Autos lieber Bus, Bahn oder Rad fahren, gehen leer aus. Zu autofixiert und nicht zukunftsfähig, meint der Verkehrsclub Deutschland e.V. mit Sitz in Berlin. Auf der Internetseite des VCD steht ein Formular bereit, mit dem eine Umweltprämie in Höhe von 2.500 Euro für den Neukauf eines Fahrrads bei Verschrottung eines mindestens neun Jahre alten Autos oder klapprigen Drahtesels beantragt werden kann.

Das für die Anträge zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAfA) hat dem VCD nun rechtliche Schritte angedroht, sollte der E-Mail-Text zur Beantragung der Prämie nicht umgehend aus dem Internet entfernt werden. Dafür haben die Augsburger Grünen kein Verständnis. “Anstatt sich konstruktiv mit dem Anliegen vieler Bürger auseinanderzusetzen wird gleich mal gedroht”, so Matthias Strobel im Grünen Blog. Deshalb solle “jetzt erst Recht” der symbolische Antrag für eine echte Umweltprämie gestellt werden. Der Klimawandel lege angesichts der Wirtschafskrise keine Pause ein.

Fahrrad-Wrack (Foto: Stefan Steinhagen)

Im Internet:

GRÜN BLOGGT

Verkehrsclub Deutschland