DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 04.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Es wird aufgeforstet

Baumpflanzungen an der Bürgermeister-Ulrich-Straße und an der Diebelbachstraße zwischen Bergheim und Neubergheim



Nachdem Stadt und Stadtwerke in Sachen Fällung von Bäumen im Zusam­menhang mit der Mobilitätsdrehscheibe und andernorts in jüngster Zeit wiederholt in die Kritik geraten sind, wird jetzt verstärkt Imagepflege betrieben. So weisen die Stadtwerke Augsburg swa in einer Pressemitteilung darauf hin, dass ab kommenden Montag, 8. April rund 50 neue Bäume an der Bürgermeister-Ulrich-Straße gepflanzt werden. Die vier bis fünf Meter hohen Bäume werden als Ausgleichsmaß­nahme für den Bau des Stadionzubringers entlang der Straßenbahn, von der Abzweigung der Stadionlinie von der Linie 3 bis zur Wendeschleife gesetzt. Im Einzelnen werden 27 Kaiser-Linden, sieben Feld-Ahorn, sechs Vogel-Kirschen, sechs türkische Baum-Hasel, fünf Säulen-Hainbuchen und vier Spitz-Ahorn gepflanzt.

Bürger können mitmachen

Die Stadt weist – ebenfalls in einer Pressemitteilung vom gestrigen Donners­tag – auf eine Pflanzaktion im Augsburger Bürgerwald bei Neubergheim hin: An der Diebelbachstraße können interessierte Bürgerinnen und Bürger am Freitag, 26. April, 14 Uhr, im Rahmen des Projekts „Bürgerwald“ wieder einen Baum pflanzen und Baumpate werden. Gewählt werden kann unter verschiedenen Baumarten. Bei der Pflanzung ist das Forstpersonal behilflich. Seit April 2011 wurden rund 130 Bäume gepflanzt. Anmeldungen sind bis Freitag, 19. April telefonisch unter 0821 324 6118 an die städtische Forstverwaltung zu richten. Um die entstehenden Folgekosten zu decken, wird um einen Unkostenbeitrag in Höhe von 40 Euro gebeten. Eine Spendenquittung sowie ein Lageplan mit dem genauen Standort des jeweiligen Baumes werden den Paten zugesandt.

» www.stadtwald.augsburg.de (Rubrik Öffentlichkeitsarbeit / Bürgerwälder)