DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 23.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Erneuerbare Energien: Bayerischer Gründerpreis für Start Up aus der Region Augsburg

Auf der Unternehmerkonferenz der bayerischen Sparkassen in Nürnberg wurde am Donnerstag die Firma GP JOULE in der Kategorie Start Up mit dem Bayerischen Gründerpreis ausgezeichnet. Die Firma überzeugte die Jury mit Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie.



Die Firmengründer, die beiden aktiven Landwirte und Unternehmer Ove Petersen und Heiner Gärtner, setzen auf regionale Energieerzeugung und haben sich vorrangig auf Solar- und Windprojekte der Megawatt-Klasse und auf das Geschäftsfeld Biomasse spezialisiert. Eine Großanlage steht auf dem “Maierhof” von Heiner Gärtner bei Buttenwiesen an der Grenze der Landkreise Dillingen und Augsburg: Im Sommer 2004 wurde dort die damals weltgrößte Freilandsolaranlage mit Dünnschichtmodulen – eine 1-Megawatt-Anlage – in Betrieb genommen. Zwei Jahre später erweiterten Gärtner und Petersen den Solarpark um eine Fläche von 5,5 Hektar, auf denen nun mit 27.000 Modulen etwa die doppelte Leistung wie zuvor erzeugt wird: zwei Megawatt Strom, die in das Netz der Lechwerke eingespeist werden. Finanziert wird die Anlage von der Kreissparkasse Augsburg, die sich in Sachen gewerbliche Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie besondere Kompetenz erworben hat und im schwäbischen Raum als Vorreiter gilt.

Foto: Ove Petersen und Heiner Gärtner (2. und 3. von links) nehmen den Preis auf der Gala in Nürnberg entgegen. Horst Schönfeld (ganz rechts), stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Augsburg gratuliert.