DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 24.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Erfolgreiches Wochenende für Kanu Schwaben Augsburg

Bei den Deutschen Meisterschaften der Slalomkanuten im Wildwasserpark Hohenlimburg konnten die Kanuten von Kanu Schwaben Augsburg mit insgesamt fünfmal Gold die Hälfte der Titel einheimsen. Die komplette deutsche Slalom-Elite war am Start.

Sideris Tasiadis (Foto: DKV-Olympiabroschüre)

Sideris Tasiadis (Foto: DKV-Olympiabroschüre)


Im ersten Einzelfinale der Titelkämpfe auf der Lenne verteidigte London-Silbermedaillengewinner Sideris Tasiadis (Augsburg) mit einem fehlerfreien Finallauf erfolgreich den Titel im C1 vor seinen Nationalteam-Kollegen Jan Benzien und Franz Anton (beide Leipzig). Rund zweieinhalb Stunden später paddelte er dann mit Freundin Claudia Bär erneut zu Meisterschaftsgold im Mixed-Zweier. Claudia Bär durfte außerdem mit dem Sieg im Mannschaftswettbewerb der Kajak-Damen zusammen mit Stefanie Horn und Michaela Grimm ihren zweiten Titel bei diesen Meisterschaften feiern. Zwei weitere Titel für die Kanu Schwaben Augsburg gab es im Kajak der Herren, wo Peking-Olympiasieger Alexander Grimm sich in Abwesenheit von London-Bronzemedaillengewinner Hannes Aigner diesmal vor seinem Klubkameraden und Titelverteidiger Fabian Dörfler durchsetzen konnte. Im Mannschaftswettbewerb hatte Alexander Grimm zusammen mit dem Zweiten in der Gesamt-Weltcupwertung 2012 Fabian Dörfler sowie mit Jürgen Kraus zuvor den Titel erfolgreich verteidigt.