DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 26.01.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

E.ON-Kulturpreis für Augsburger Informatiker

Für seine Doktorarbeit „Formale Verifikation der Korrektheit sicherheitskritischer Java-Anwendungen“ ist der Augsburger Informatiker Dr. Holger Grandy am 30. Oktober 2008 mit dem mit 4000 Euro dotierten Kulturpreis der E.ON Bayern AG ausgezeichnet worden. Grandys Doktorarbeit liefert eine Methodik, die es erlaubt, den Code realer kommunizierender Computersysteme als sicher und korrekt nachzuweisen. Der Nachweis wird auf einem Modell geführt und dann formal korrekt auf eine tatsächliche Implementierung des Systems übertragen. Grandy illustriert diese Methodik an zwei Anwendungen für Mobiltelefone und Chipkarten.

Die E.ON Bayern AG verbindet mit dem Preis das Anliegen, das Augenmerk der Öffentlichkeit auf die kulturelle Vielfalt und wissenschaftliche Qualität in allen bayerischen Regionen zu lenken. Neben Kunst- und Kulturschaffenden werden deshalb auch herausragende wissenschaftliche Leistungen der besten Absolventen der bayerischen Universitäten, Hochschulen und Kunsthochschulen ausgezeichnet.