DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 03.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

“Engagement macht stark”

Vom Freitag, 12. September, bis zum Sonntag, 21. September wird bayernweit mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen die „Woche des Bürgerschaftlichen Engagements“ begangen.

Damit soll das Ehrenamt die ihm gebührende Aufmerksamkeit erhalten. Knapp 3,8 Millionen Bürgerinnen und Bürger sind in Bayern freiwillig engagiert, das entspricht in der Relation zur Gesamtbevölkerung einer Quote von über 36 Prozent. Seit Jahren ist diese Zahl unverändert hoch. Im gesamten Bundesgebiet sind es 23 Millionen Menschen, die sich ehrenamtlich für andere und die Gemeinschaft einsetzen. Beim Bezirk Schwaben hat das Thema einen hohen Stellenwert, wie dieser in einer Pressemitteilung betont. Seit einiger Zeit gibt es in Sachen Bürgerschaftliches Engagement mit Raimund Mittler einen Ansprechpartner in der Verwaltung.

Vor mehr als drei Jahren startete beim Bezirk Schwaben eine  Arbeitsgruppe, um sich zunächst der Ehrenamtlichen zu widmen, die sich in Einrichtungen und Diensten sowie in der Selbsthilfe für psychisch erkrankte Menschen engagieren, die sogenannten Bürgerhelfer. „Dies rührt daher, dass der Bezirk Schwaben seit jeher für die psychiatrische Daseinsvorsorge seiner Bürger verantwortlich ist“, so Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert, der darüber hinaus erklärt, dass „unser Gemeinwesen in ganz wesentlichen Teilen von ehrenamtlichem Engagement unterstützt wird und ohne dieses in der jetzigen Form und Ausgestaltung gar nicht leben könnte“.

„Engagement macht stark“, so das Motto der Aktion.  „Wir dürfen dankbar sein für die vielen Menschen, die sich in Schwaben aktiv einbringen, angefangen beim Sportverein als Übungsleiter oder Trainer, über die Sozialarbeit bei unseren großen Kirchen bis hin zu Kultur und Musik, Politik und Rettungsdienst“, so Reichert, der zusammen mit Raimund Mittler die neue Etat-Situation hervorhebt: „Erstmals hat uns  der Bezirkstag 2014  mit einem Etat ausgestattet, der es uns ermöglicht, Ehrenamt in einem Teilbereich zu unterstützen, der von vielen nicht spürbar wahrgenommen wird, nämlich die Sorge um die  körperlich, geistig und seelisch Behinderten“. Auch der Behindertenbeauftragte des schwäbischen Bezirkstags, Volkmar Thumser engagiert sich in diesem Bereich mit: „So sind wir gerade inmitten der Vorbereitungen für einen Fachtag im südlichen Schwaben, der am Freitag, 7. November 2014 in Kempten stattfinden wird“, so Thumser.