Wendejahre
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 23.04.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Auf der Suche nach einer verschwundenen Welt: Rundgang durch das ehemals jüdische Kriegshaber

Das jüdische Kriegshaber – Rundgang mit Souzana Hazan am Mittwoch, den 26. Juli

Mitte des 16. Jahrhunderts entstand im damaligen Weiler Kriegshaber, heute ein Stadtteil Augsburgs, eine jüdische Gemeinde. Im 18. Jahrhundert war bereits über die Hälfte der Einwohner Kriegshabers jüdisch. Aus dieser Zeit stammt auch die dortige Synagoge, die älteste in Bayerisch-Schwaben. Diese, sowie andere zentrale Orte jüdischen Lebens in Kriegshaber, wie eine Gaststätte, das jüdische Häuserensemble oder die Religionsschule stellt Souzana Hazan, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Jüdischen Kulturmuseums, am letzten Juli-Mittwoch bei einem Rundgang vor. Foto: Postkarte von Kriegshaber um 1916 / Archiv Bernhard Redinger

Ort: Ehemalige Synagoge Kriegshaber

Zeit: 26.7. 2017 – 17:00 Uhr – Dauer: 1,5 Stunden

Gebühr: 5,00 Euro



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche