DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 01.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Förster legt Landtagsmandat nieder und tritt aus SPD aus

Die “Causa Förster” verschwindet von der politischen Ebene schneller als vermutet: Der SPD-Landtagsabgeordnete Linus Förster tritt von allen Ämtern zurück, legt sein Mandat als gewählter Abgeordneter des bayerischen Landtags zum 31.12.2016 nieder und tritt aus der SPD aus.



“Die mir vorgeworfenen Verfehlungen sind ausschließlich privater Natur und haben nichts mit meiner politischen Arbeit zu tun. Sie widersprechen aber den Werten und Idealen meiner Partei. Für mich galt immer der Anspruch, diesen gerecht zu werden. Da ich diesem mir selbst gestellten Anspruch nicht gerecht wurde, erkläre ich auch meinen Austritt aus der SPD“, so Förster in seiner von Rechtsanwalt Walter Rubach versandten Erklärung am Samstag, den 26.11.2016.

Die bayerische SPD begrüßt Försters Entscheidung, wie der Landesvorsitzende Florian Pronold zu Protokoll gab. Die Allgäuer SPD-Politikerin Ilona Deckwerth aus dem Stimmkreis Kempten/Oberallgäu wird voraussichtlich über die schwäbische SPD-Liste der Landtagswahl 2013 als Nachrückerin einziehen. „Natürlich wäre ich dafür bereit, deshalb habe ich mich ja aufstellen und wählen lassen“, so Deckwerth auf Anfrage.