DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 08.07.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Eilmeldung aus dem Stadtrat: Neue Stadtregierung steht

Der Augsburger Stadtrat hat sich heute konstituiert und die  Referenten gewählt

© Lina Mann

Nach der Vereidigung der neuen Oberbürgermeisterin und den neu gewählten Stadträten folgten die Antrittsreden von Eva Weber und Bernd Kränzle, der mit 42 Stimmen zum neuen Bürgermeister gewählt wurde. Anschließend wurde es spannend.

Bei zwei Referaten wurde indirekt gewählt. Beim Kulturreferat und beim Sozialreferat wurde darüber abgestimmt, ob ausgeschrieben wird oder nicht: Der amtierende Sozialreferent Stefan Kiefer hielt ein überzeugendes Plädoyer in Bezug auf Kontinuität, die man mit einer Neuausschreibung unterlaufen würde. Geholfen hat es wenig, aber mit 23 Gegenstimmen für den Antrag, das Sozialreferat auszuschreiben, konnte Kiefer einen Achtungserfolg erzielen. Im Gegensatz dazu wurde der Antrag, das Kulturreferat auszuschreiben vom neuen Stadtrat einstimmig bewilligt. Der Stadtrat war vollzählig. Dadurch waren 61 Personen stimmberechtigt.

Bei der Wahl der Referenten gab es keinen Wackler: Roland Barth (Finanzen/59 Stimmen) war Stimmenkönig. Frank Pintsch (Ordnung) erhielt 50 Stimmen, Wolfgang Hübschle (Wirtschaft) 49, Gerd Merkle (Bau) 45, Martina Wild (Bildung) 41, Reiner Erben (Umwelt) 36. Martina Wild und Reiner Erben hatten Gegenkandidaten: Regina Stuber-Schneider trat gegen Wild an und erhielt 17 Stimmen. Christian Pettinger trat gegen Erben an und konnte 18 Stimmen für sich verbuchen. Getagt wurde wegen der Coronakrise in der Kongresshalle.