Wendejahre
Maximilian I.
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 18.06.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Eilmeldung: Augsburger Stadttheater soll Staatstheater werden

Markus Söder hat heute in München im Rahmen seiner Regierungserklärung angekündigt, dass das Augsburger Stadttheater zu einem Staatstheater umgewandelt werden soll.

Das stets klamme Augsburger Stadttheater, dessen großes Haus aktuell einer 200 Millionen Euro-Sanierung entgegensieht, würde somit zum dritten bayerischen Staatstheater neben Nürnberg und München werden. Für die Stadt Augsburg, die zirka 15 Millionen pro Jahr für den laufenden Betrieb des Theaters aus Haushaltsmitteln finanziert, würde diese Entlastung eine andere Kulturpolitik ermöglichen. Söders Regierungserklärung ist sechs Monate vor der Landtagswahl mit zahlreichen Versprechungen gespickt.

Vor Kurzem stellten die Freien Wähler im Bayerischen Landtag den Antrag, das Augsburger Theater in ein Staatstheater zu transformieren. Der Antrag wurde von der Seehofer-CSU abgelehnt. Welche Auswirkungen diese Entscheidung auf die Finanzierung der Augsburger Theatersanierung hat, ist derzeit nicht in Erfahrung zu bringen. Ein Bericht folgt.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche