Grenzgänger
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 12.02.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

DFB-Pokal: FCA erreicht zweite Runde

Nachdem der FC Augsburg in den vergangenen Jahren stets in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals scheiterte, gelang den Brechtstädtern dieses Jahr beim TSV Steinbach Haiger das Weiterkommen vor 4.024 Zuschauern. Mit 2:1 besiegte der Bundesligist den Regionalligisten. Die Tore für Augsburg erzielten Marco Richter (14.) und André Hahn (65.) Den kurzfristigen Ausgleich des TSV Steinbach erzielte Nico Herzig.

Nach der frühen Führung versäumte es der FCA den Sack beim starken TSV Steinbach frühzeitig zuzumachen und hätte mit weniger Glück in der zweiten Halbzeit schwer in Bedrängnis kommen können, als es die Steinbacher versäumten in Führung zu gehen. FCA-Trainer Baum zeigte sich dementsprechend nach dem Spiel erleichtert: „Großes Kompliment an die Mannschaft von Steinbach, die uns das Leben richtig schwer gemacht hat. Die Atmosphäre war ebenso DFB-Pokalwürdig. Wir haben es nach der Führung aber verpasst nachzulegen und dann in der zweiten Halbzeit Steinbach bei einem schlecht verteidigten Standard wieder ins Spiel zurückgeholt. Ich freue mich aber sehr, dass unser Rückkehrer André Hahn das Tor gemacht hat. Am Ende sind wir froh, dass wir eine Runde weiter sind.“

FCA: Andreas Luthe; – Philipp Max; Martin Hinteregger; Jeffrey Gouweleeuw; Jonathan Schmid; – André Hahn; Michael Gregoritsch; Marco Richter; Daniel Baier; Rani Khedira; – Dong-Won Ji;

Eingewechselt: Felix Götze (90.); Francisco da Silva Caiuby (61.); Fredrik Jensen (73.); –

Ausgewechselt: André Hahn (90.); Marco Richter (73.); Dong-Won Ji (61.); –

Auswechselbank: Fabian Giefer (TW); Kevin Danso; Raphael Framberger; Sergio Córdova;

Tore:

1:0 Marco Richter (14.)
1:1 Nico Herzig (55.)
2:1 André Hahn (65.)



Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche