DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 20.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Deutschland zittert sich ins Viertelfinale

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich bei der 20. Fußball-WM in Brasilien nach 120 dramatischen Minuten gegen Außenseiter Algerien ins Viertelfinale gezittert.

Die Tore in der Verlängerung erzielten Schürrle ((92.) und Özil (119.). Den Anschlusstreffer der Algerier zum 2:1 Endstand erzielte Djabou 45 Sekunden vor Abpfiff. Nachdem die deutsche Mannschaft in der ersten Halbzeit nur in den letzten Minuten das Spiel zu kontrollieren verstand und mit Glück und Neuer einen Rückstand vermeiden konnte, kam sie in der zweiten Halbzeit immer stärker in die Partie, ohne jedoch überzeugen zu können. In der Verlängerung zeigten sich die Deutschen als das physisch bessere Team und zogen am Ende verdient ins Viertelfinale ein. Eine genauere Analyse aus Porto Alegre folgt im Lauf des Tages von Udo Legner.