DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 05.08.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Der Tote im Lechkanal

Aufgrund der großen Nachfrage bei der vorangegangenen öffentlichen Krimiführung „Der Tote im Lechkanal“ bietet die Regio Augsburg Tourismus GmbH einen zweite Führung an.



Bei der interaktiven Stadtführung geht es um die Aufklärung eines rätselhaften Leichenfundes in einem der Lechkanäle. Die Geschichte spielt im Jahr 1899 im Augsburger Textilviertel. Eine nicht identifizierbare männliche Leiche wird aus einem der Lechkanäle geborgen. Mit der Hilfe des Hausmädchens Sophie finden die Teilnehmer heraus, wer der Tote war und warum er gestorben ist. Bei diesem Stadtspiel gewinnen die Detektive einen Einblick in die Zeit der Industrialisierung.

Beginn der 2-stündigen Krimitour ist um 14.00 Uhr. Am Samstag, den 30. Oktober startet die Führung vor dem Eingang des Textil- und Industriemuseum. Die Führung kostet 7 Euro für Erwachsene; ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte 5 Euro). Die Teilnahme ist auf 35 Personen begrenzt. Teilnahme nur nach vorheriger verbindlicher Anmeldung unter 0821 50207-0. Weitere Infos erteilt die Regio Augsburg Tourismus GmbH unter Telefon 0821 50207-0 oder im Internet unter www.augsburg-tourismus.de.

Foto: Regio Augsburg Tourismus GmbH