DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 29.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Der Friedensmarathon 2010 ist abgesagt

Der für 2010 in Erstauflage geplante Friedensmarathon findet nicht statt. Wie die Initiatoren gestern mitteilten, ist die finanzielle Grundlage nicht gesichert.

Das Interesse aus der deutschen Laufszene sei groß, so die vier Initiatoren Sonja Landwehr, Wolfgang Hosp, Axel Becker und Bernd Beigl. Auch habe man zahlreiche Sponsoren gewonnen, die das Vorhaben mit Sachleistungen und kleineren Beträgen unterstützten. Trotzdem sei die finanzielle Basis des geplanten Augsburger Friedensmarathon für 2010 nicht sichergestellt. Der Lauf hätte am 8. August 2010, dem Feiertag des Augsburger Friedensfestes, ein bundesweites Zeichen für den Frieden setzen sollen. Erst vor wenigen Wochen hatte man Sumaya Farhat-Naser, Trägerin des Augsburger Friedenspreises, als Schirmherrin gewinnen können.

In ihrer gestrigen Pressemitteilung bedankten sich die Initiatoren bei allen Unterstützern und denjenigen, „die von Anfang an diese Idee geglaubt haben“. Namentlich wurden Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Sport- und Kulturreferent Peter Grab genannt, die „nach wie vor hinter diesem Projekt stehen“. Die Idee, einen Friedensmarathon in der Friedensstadt Augsburg durchzuführen, wollen Sonja Landwehr, Wolfgang Hosp, Axel Becker und Bernd Beigl trotzdem weiter verfolgen. Ihre zur Organisation des Laufes gegründete Augsburger Friedensmarathon GmbH bleibt bestehen.