DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 05.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

DB: Augsburgs Nordanbindung wird ausgedünnt

Zum Fahrplanwechsel im Dezember plant die Deutsche Bahn, eine der beiden frühmorgendlichen Verbindungen nach Nürnberg/Berlin entfallen zu lassen.



Laut DB findet der ICE 1514, der in Augsburg um 5:10 Uhr abfährt, nur geringen Zuspruch bei den Fahrgästen. Deshalb soll die Fernverkehrsverbindung “an die Nachfrage der Reisenden” angepasst werden, wie es in der gestrigen Pressemitteilung heißt. “Wir bitten die wenigen Reisenden des ersten Zuges den 20 Minuten später fahrenden ICE zu nutzen”, so ein Sprecher der Bahn. Dieser ICE erreicht Nürnberg um 6:54 Uhr und Berlin um 12:08 Uhr.

Aufgrund von mehrjährigen Bauarbeiten bei Ingolstadt schickt die DB seit dem Fahrplan 2011 täglich 17 ICE/IC-Zugpaare von München nach Nürnberg/Würzburg über Augsburg. Das ausgeweitete Angebot müsse jetzt korrigiert werden, “weil die Nachfrage nicht mithält”, so der Bahn-Sprecher weiter. Von der “Korrektur” betroffen ist auch ein Intercity, der nur am Sonntagabend um 20:14 Uhr ab Augsburg (Nürnberg an 21:30 Uhr) verkehrt. Er wird voraussichtlich ebenfalls aus dem Fahrplan genommen.

» Stadt will dauerhaftes ICE-Angebot nach Norden