DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 28.07.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

„DA-LANG“ schafft es nicht auf die Tagesordnung



Entgegen den Vorstellungen der Linken Stadtratgruppierung befasste sich der Stadtrat am gestrigen Donnerstag nicht mit den Werbeplakaten der City Galerie. Für die Linken tragen die Plakate rassistische Züge und diskriminieren Augsburger mit asiatischem Migrationshintergrund sowie Touristen aus asiatischen Ländern. Sie hatten deshalb das Abnehmen der Plakate beantragt (DAZ berichtete). Dies sei kein Thema für den Stadtrat, sondern Verwaltungssache, meinte OB Kurt Gribl zu Beginn der Sitzung und ließ über den Antrag, den Punkt auf die Tagesordnung zu setzen, abstimmen. Dabei gab es mit „Eins gegen den Rest“ eine herbe Abstimmungsniederlage für die Linken, die gestern nur mit Benjamin Clamroth verteten waren. Alexander Süßmair fehlte entschuldigt.