DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 24.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

CSU will Eventual-Bypass am Kö

Mit 17:2 Stimmen stellte sich der Bezirksvorstand der CSU Augsburg am Samstag, 18. September hinter OB Kurt Gribl und seine Linie beim Kö und Hauptbahnhof, warf aber eine neue Forderung in den Ring.

In einem 6-Punkte-Beschluss lehnt die CSU die Forderung nach einem Tunnel unter dem Kö ab. Neu ist die Forderung nach Herstellung einer einspurigen Überfahrungsmöglichkeit des Königsplatzes für den motorisierten Individualverkehr in Süd-Nord-Richtung, die „im Fall von eventuell auftretenden Leistungsdefiziten im fließenden Verkehr in den umgebauten Straßen“ geöffnet werden kann. Dies stellt eine Annäherung an die Position der SPD dar, die bis zur Erstellung funktionierender Tangenten einen ein- oder zweispurigen Bypass am Kö fordert.

» Beschluss des Bezirksvorstandes der CSU Augsburg vom 18. September 2010