DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 13.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

CSU: Bernd Kränzle bleibt Fraktionschef bis 2014

Ungeachtet der Pfadfinder-Spielchen der CSU-Nachwuchsabteilungen fanden am Dienstag auf der Fraktionssitzung der Augsburger Rathaus-CSU Nachwahlen statt.

Einstimmig bestätigt: der alte und neue Fraktionsvorsitzende Bernd Kränzle

Einstimmig im Amt bestätigt: der alte und neue CSU-Fraktionsvorsitzende Bernd Kränzle


Dabei wurde in geheimer Wahl Bernd Kränzle einstimmig als Fraktionsvorsitzender bestätigt und somit beauftragt, die Fraktion bis zur Kommunalwahl 2014 zu führen. Die Vereinbarungen der Schlichtungsgespräche im Juli 2011 mit Horst Seehofer wurden nach dem Fraktionsaustritt von sechs CSU-Mitgliedern und der Gründung der NCSM als obsolet betrachtet. Im Raum stand allerdings das so genannte Kränzle-Misstrauensvotum, das damals 12 Fraktionsmitglieder und Oberbürgermeister Kurt Gribl unterzeichnet hatten. Bernd Kränzle habe die Vertrauensfrage gestellt und um geheime Einzelabstimmung gebeten, wie es hieß. Von 16 möglichen Stimmen gab es 16 Ja-Stimmen für Kränzle, darunter Oberbürgermeister Kurt Gribls Zustimmung. Gribl ist in der CSU-Fraktion stimmberechtigt. Dieser einstimmige Vertrauenszuspruch sei Balsam auf die verwundete Seele des angeschlagenen Fraktionsvorsitzenden gewesen.

Für Uschi Reiner (jetzt NCSM) wurde Claudia Haselmeier als zweite stellvertretende Vorsitzende gewählt. Für Dimitrios Tsantilas (NCSM) wurde Thorsten Große als Schatzmeister bestellt. Als Beisitzer ebenfalls neu im Amt: Daniela Dafler und Günter Göttling.