DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 30.09.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Coronavirus in Augsburg: 401 Fälle bestätigt

Das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg verzeichnet zwei neue COVID-19-Fälle.

Insgesamt wurden bisher 401 in Augsburg wohnhafte Personen positiv auf das Coronavirus getestet. 371 von 401 Personen sind genesen. In den vergangenen sieben Tagen wurden sechs Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet. Das entspricht 2,0 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Das bedeutet im Vergleich zu Vorwoche einen leichten Anstieg.

Insgesamt wurden in Deutschland 181.815 laborbestätigte COVID-19-Fälle an das RKI übermittelt, darunter 8.511 Todesfälle in Zusammenhang mit COVID-19-Erkrankungen. Bezogen auf die Einwohnerzahl (Fälle pro 100.000 Einwohner) wurden die höchsten Inzidenzen aus Bayern (359), Baden-Württemberg (314), Hamburg (276) und dem Saarland (275) übermittelt. Die meisten COVID-19-Fälle (67%) sind zwischen 15 und 59 Jahre alt. Insgesamt sind Frauen (52%) und Männer (48%) annähernd gleich häufig betroffen. Unter den Todesfällen sind jedoch etwas mehr Männer (55%) als Frauen (45%) betroffen. 86% der Todesfälle und 19% aller Fälle sind 70 Jahre oder älter.

COVID-19-bedingte Ausbrüche in Alters- und Pflegeeinrichtungen sowie in Krankenhäusern werden weiterhin berichtet. Darüber hinaus berichten verschiedene Bundesländer COVID-19-Ausbrüche u.a. in Einrichtungen für Asylbewerber und Geflüchtete oder in fleischverarbeitenden Betrieben.