DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 30.09.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Bundesliga: FCA im Sinkflug

Der FC Augsburg verliert am 26. Spieltag der Fußballbundesliga mit 1:2 gegen den VfL Wolfsburg und setzt somit seinen Sinkflug in der Rückrunde fort. Die Tore erzielten R. Steffen (43.) und Ginczek (90.) für Wolfsburg sowie Jedvaj (54.) für den FCA.

Von Siegfried Zagler

Foto © Udo Legner

Tin Jedvaj, der ein Wembley-Eigentor von Brooks mit dem Kopf über die Linie drückte, war der einzige Torschütze beim FCA, der seinen Grottenfußball aus der Vor-Coronnazeit scheinbar mühelos in die Labor-Liga zu übertragen versteht. Ein “Wembley-Eigentor” ist ein Eigentor, das keins war. Neben dieser Kuriosität könnte man zahlreiche andere Kuriositäten des denkwürdigen 26. Spieltages anführen, wie zum Beispiel das Desinfizieren der Spielbälle zur Halbzeitpause oder Heiko Herrlichs isolierten Hochsitz in einer Firmenloge der WWK Arena.

Bringt der Storch die Punkte?

Offensichtlich hat aber nicht nur der FCA-Trainer das Hygiene-Konzept der DFL falsch verstanden, sondern auch die Augsburger Spieler, die selbst im eigenen Strafraum auf eine 1,5-Meter-Abstandsregel zu ihren Gegenspielern Wert zu legen schienen. Der FCA bildet nun in der Rückrundentabellen das Schlusslicht. Einem Sieg (Bremen) und einem Unentschieden (Freiburg) stehen sieben Niederlagen aus neun Spielen gegenüber. Natürlich waren darunter Bayern, Dortmund, Gladbach, aber Augsburg verlor auch gegen Frankfurt (0:5) und Union Berlin (0:2) sang und klanglos. Das letzte Wort hat nun Udo Legner, von dem das Foto und folgendes Zitat stammt: “Am nächsten Spieltag bringt die Punkte bestimmt der Storch.”

Virtuelle Tabelle der letzten 9 Spieltage