DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 08.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Bundesliga: FCA auf dem Transfermarkt sehr aktiv

Der FCA zeigt sich  auf dem Transfermarkt sehr aktiv. Eine Handvoll Neuzugänge sind derzeit zu verbuchen, doch dort, wo er es am nötigsten hat, hat sich der FCA bisher nicht verstärkt.

Von Siegfried Zagler

FCA: Run auf die Bundesligatickts, Bewegung auf dem Transfermarkt

FCA: Run auf die Bundesligatickts, Bewegung auf dem Transfermarkt


Nachdem Andreas Rettig am 8. Mai, wenige Minuten nach dem der Aufstieg durch den Heimsieg gegen den FSV Frankfurt für den FCA in trockene Tücher gepackt wurde, seine defätistische Prognose für die erste Bundesligasaison ausgab („Wir befinden uns ab sofort im Abstiegskampf“), hat die Führungscrew des FCA offensichtlich die Einschätzung des Managers übernommen und ist dementsprechend auf dem Transfermarkt tätig geworden. Auf den ersten Blick stellen weder Jugendnationalspieler Akaki Gogia, der für die 2. Mannschaft des VfL Wolfsburg in der vierten Liga in der vergangenen Saison nur fünf Spiele gemacht hat, noch der vom Drittligisten FC Heidenheim zum FCA gewechselte Patrick Mayer eine Verstärkung für die FCA-Offensive dar. Beide Verpflichtungen darf man allerdings mit der Hoffnung verbinden, dass sich diese Einschätzung durch die Entwicklung der Spieler im Lauf der Saison als unzutreffend erweisen könnte. Dies ist zwar unwahrscheinlich, aber möglich. Bei Edmond Kapllani, der an Paderborn ausgeliehen war, und nun formal wieder zum FCA-Kader gehört, darf man diese Hoffnung nicht pflegen. Kapllanis Möglichkeiten sind hinreichend dokumentiert und reichen über die Zweite Liga nicht hinaus.

Gute Prognose nur für Lorenzo Davids

Anders verhält sich das bei Lorenzo Davids. Der Linksfuß wechselt vom NEC Nijmegen ablösefrei zum FCA. Davids ist im Gegensatz zu Ibo Traore, den der FCA nach Stuttgart ziehen lassen musste, taktisch sehr gut ausgebildet und in seinem Leistungsvermögen ausgesprochen konstant, wie die DAZ in Erfahrung bringen konnte. Der 24 jährige Davids, ein Neffe des früheren Weltstars Edgar Davids, könnte somit auf der auf der linken Seite für den FCA die notwendige Verstärkung bedeuten. Die Augsburger Neuzugänge Dominic Peitz (Union Berlin) und Sebastian Langkamp (Karlsruher SC) evozieren bei den Augsburger Fußballverstehern weniger gute Prognosen. Beide sind sehr solide Defensivkräfte auf gehobenem Zweitliganiveau, woran es dem FCA in der jüngsten Vergangenheit am wenigsten mangelte. Sie verstärken den Augsburger Kader quantitativ. Für die Offensive, speziell für kreative Mittelfeldspieler und durchschlagsfähige Spitzen, ist qualitativ zu Gunsten des FCA auf dem Transfermarkt bisher keine Bewegung verzeichnet worden.