DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 17.08.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Brechtfestival: Förderzusage des Staatsministeriums

Dem Augsburger Brechtfestival wurden rückwirkend für 2010 und auch für die Jahre 2011 und 2012 Mittel aus dem Kulturfonds Bayern zugesagt.

Festivalleiter Dr. Joachim Lang

Festivalleiter Dr. Joachim Lang


Ein entsprechendes Schreiben aus dem Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst erreichte am 4. Juni die Stadtverwaltung. Für den dreijährigen Zeitraum beläuft sich die Fördersumme auf 240.000 Euro. Für den künstlerischen Leiter Dr. Joachim Lang erhöht sich damit die Planungssicherheit, die die Stadt Augsburg für das Festival bereitstellt, von 120.000 Euro auf 200.000 Euro pro Jahr.

Der Bedarf an finanzieller Unterstützung für Zwecke der Kultur sei unvermindert hoch, so Staatsminister Dr. Heubisch in einer Pressemitteilung des Staatsministeriums. Zentrales Kriterium für eine Förderung sei dabei nicht der Regionalproporz, sondern die inhaltliche Qualität jedes einzelnen Projekts, so Heubisch, der mit diesem Vergabekriterium das kulturelle Profil Bayerns sicherstellen möchte. „Damit wird unterstrichen, wie wichtig das neu konzipierte Brechtfestival nicht nur für Augsburg ist. Die Förderung ist gleichzeitig die bestmögliche Würdigung des Festivalleiters Dr. Lang und seines Konzepts“, so Kulturreferent Peter Grab in der gestrigen Pressemitteilung der Stadt Augsburg.