DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 08.08.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Bestattungsgebühren steigen

Gegen die Stimmen der vier SPD-Stadträte beschloss der Umweltausschuss am gestrigen Montag eine Anhebung der Friedhofsgebühren.

Umweltreferent Rainer Schaal – für das Friedhofswesen zuständig – bezeichnete die Maßnahme zwar als unpopulär, er wolle aber seinem Nachfolger “nicht die Funktion des Insolvenzverwalters” hinterlassen. Als kostenrechnende Stelle sei das Friedhofswesen gesetzlich verpflichtet, “das was es kostet, durch Gebühren hereinzubekommen”. In den Jahren 2007 bis 2010 sei eine Unterdeckung von insgesamt 2,1 Mio. Euro aufgelaufen. Gemäß der gestern beschlossenen neuen Gebührensatzung steigen die Gebühren für Erdbestattungen im Einzelgrab ab 2011 um 16 Prozent von derzeit 859 auf 1000 Euro, Feuerbestattungen werden 150 Euro (bisher 90 Euro) kosten. Die Gebühren für diverse Einzelleistungen werden im Schnitt um 25 Prozent angehoben. Unverändert bleiben die Grabrechtsgebühren, die im Schnitt bei 40 Euro jährlich liegen.