Wendejahre
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 16.04.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Benifiz-Ausstellung im Abraxas

Im Rahmen der Benefiz-Ausstellung „Zeichnungen & Skizzen“ stellt die Künstlerin Christine Metz bislang unverkäufliche Werke aus ihren Skizzenbüchern aus



Das Atelier der Künstlerin befindet sich in einem alten Bauernhaus in Ried, in dem sie auch wohnt. Durch einen Brand im Dezember letzten Jahres wurden die Atelierräume unbenutzbar, und viele ihrer dort gelagerten Gemälde, Fotografien und Arbeitsmaterialen wurden beschädigt oder zerstört. Die Skizzenbücher konnten gerettet werden. Der Erlös der Verkaufsausstellung soll dem Wiederaufbau des Ateliers dienen.

Von der schnellen Skizze bis zur detailreichen Zeichnung erfassen die Arbeiten persönliche Eindrücke und Impressionen aus über einem Jahrzehnt. Viele sind auf Reisen entstanden. Zu sehen sind Landschaften in Irland, Straßenszenen in Berlin-Neukölln oder alte Bäume und Schrottplatz-Idyllen im Hinterland von Upstate New York. Eine Reihe von Skizzen zeigt auch die Umgebung von Ried, Szenerien aus dem südlichen Landkreis Aichach-Friedberg oder aus dem Eurasburger Forst. Die Zeichnungen sind überwiegend mit Bleistift angefertigt, einige mit Kohle.

Eröffnung ist am Freitag, den 6. April 2018 um 19 Uhr in der BBK-Galerie im Kulturhaus abraxas, Sommestraße 30, 86156 Augsburg. Vom Samstag (14 – 20 Uhr) bis zum Sonntag (11 – 18 Uhr) findet die Benefiz-Ausstellung statt. Die Künstlerin ist an beiden Tagen anwesend.

Die Gruppe ‚CoolTone‘, die zugunsten der Künstlerin auftritt, umrahmt den Eröffnungsabend musikalisch mit Jazz-Klassikern und Standards.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche