Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

Barfüßer Café vor dem Aus

Die Betreibergesellschaft InHoGa gGmbH gab vor wenigen Tagen bekannt, dass das Barfüßer Café am 25. Juli geschlossen wird.

Das Barfüßer Café in der Jakober Vorstadt | Foto: KJF-Archiv

Das Barfüßer Café in der Jakober Vorstadt | Foto: KJF-Archiv


Aufgrund eines Wechsels des Führungsteams sei dieser Schritt unumgänglich, wie es einer Pressemitteilung der Katholischen Jugendfürsorge hieß. „Wir verstehen und unterstützen die berufliche Weiterentwicklung des Teams. Wir können aktuell leider keine geeigneten Nachfolger finden, die das Barfüßer Café nach unseren Vorstellungen als Integrationsunternehmen führen“, bedauert Geschäftsführerin Anja Beil. Menschen mit Behinderung, denen in Integrationsunternehmen eine berufliche Perspektive eröffnet werden soll, sind nicht von der Schließung betroffen. Drei Verträge von studentischen Aushilfen können nicht verlängert werden. Im Bereich Catering und Schulverpflegung ist die InHoGa weiterhin tätig.

Das Integrationsunternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der Katholischen Jugendfürsorge. Die Verpachtung des Cafés erfolgt durch die Evangelisch-Lutherische Gesamtkirchengemeinde Augsburg, die sich mit der künftigen Ausrichtung des Standortes befassen wird. Das Barfüßer Cafe zählt mit seiner Außenbewirtung im Sommer zu den schönsten Cafes der Stadt Augsburg.



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros